MyMz
Anzeige

Polizei

Bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Ein 22-Jähriger soll seine ehemalige Lebensgefährtin massiv verletzt haben. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Der 22-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Symbolfoto: Armin Weigel dpa
Der 22-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Symbolfoto: Armin Weigel dpa

Amberg.In Amberg kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 22-Jähriger soll seine ehemalige Lebensgefährtin bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Am 11. Juli ging kurz nach Mitternacht bei der Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz der Notruf einer 19-Jährigen ein. Sie meldete, dass sie vor wenigen Minuten in ihrer Wohnung, nach einem Gespräch wegen Beziehungsproblemen von ihrem Ex-Freund gewürgt worden sei. Die Frau sei dabei auch bewusstlos geworden. Der Mann hätte die Tatortwohnung in Eglsee bereits verlassen. Die Polizei leitete daraufhin umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Verdächtigen ein. Er konnte kurz darauf an seinem Arbeitsplatz im Raum Amberg festgenommen werden.

Die Geschädigte erlitt massive Verletzungen am Hals und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Beschuldigte wurde am Mittwoch dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Amberg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg Haftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Der 22-Jährige wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Amberg geführt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht