MyMz
Anzeige

Neunburg

Blick in die Fronfeste und den Aiherlhof

Zwei Projekte aus Neunburg sind am 30. Juni Ziel der „Architektouren“: die Fronfeste und der Dreiseithof in Mitterauerbach.

Der Aiherlhof kann am Sonntag besichtigt werden, ebenso die Fronfeste. Foto: Steidl
Der Aiherlhof kann am Sonntag besichtigt werden, ebenso die Fronfeste. Foto: Steidl

Neunburg.Jährlich sucht eine Jury der Bayerischen Architektenkammer interessante Architekturprojekte im Freistaat aus, um diese der Öffentlichkeit zu präsentieren. Neben 242 anderen Bauten in ganz Bayern wurden auch zwei Projekte aus Neunburg für die „Architektouren“ ausgewählt. Das teilte das Architekturbüro Steidl in einer Pressemitteilung mit. Bei den zwei Beispielen aktueller Baukultur handele es sich um zwei denkmalgeschützte Objekte, die saniert, beziehungsweise umgebaut wurden. Die Sanierung der Alten Fronfeste im Kern der Altstadt Neunburgs und der zum Dorfgemeinschaftshaus umgebaute Dreiseithof Aiherlhof in Mitterauerbach werden zur Besichtigung geöffnet. Die Planung lag in den Händen des Architekturbüros Steidl. Bereits das dritte Jahr ist das Büro mit Projekten vertreten, heißt es in der Mitteilung weiter. Nach zwei Neubauprojekten zeigt Büro nun zwei denkmalgeschützte Gebäude.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick in die beiden Gebäude:

Architektouren machen in Neunburg Station

Die denkmalgeschützten Gebäude sollen verdeutlichen, dass Bestandsgebäude, noch dazu unter Denkmalschutz stehende, ganz andere Herausforderungen an den Architekten stellen wie Neubauten. Stehen beim Neubau die Nutzung und das Raumprogramm am Beginn des Entwurfsprozesses, um welches man dann die Hülle entwirft, so ist es beim Denkmal die Geschichte des Gebäudes und der bauliche Zustand der Grundstruktur, in welches man eine Nutzung eingliedert.

„,Bauen im Bestand‘ ist die herausforderndere und anspruchsvollere Bauaufgabe als ,Bauen auf der grünen Wiese‘.“

Architekt Johannes Steidl

Da viele Entscheidungen beim Errichten der Gebäude bereits getroffen wurden, gilt es mit der neuen Bauaufgabe mit den Gegebenheiten zurechtkommen. „,Bauen im Bestand‘ ist die herausforderndere und anspruchsvollere Bauaufgabe als ,Bauen auf der grünen Wiese‘“, wird Architekt Johannes Steidl zitiert.

Als Bauherr öffnet die Stadt Neunburg am Sonntag, den 30. Juni von 13 bis 14.30 Uhr Türen und Tore der Alten Fronfeste im Kern der Altstadt Neunburg vorm Wald, sowie im Anschluss von 15 bis 17 Uhr am Aiherlhof in Mitterauerbach. Das Team des Architekturbüro Steidls steht den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.

Einblicke

Unterwegs in Neunburgs Altstadtschätzen

Die Stadt verkauft einige Gebäude rund um den Jobplatz mit Sanierungszwang. Wir gewähren Einblicke in die schlafenden Riesen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht