MyMz
Anzeige

Schwarzenfeld

Christian Daschner in Schwarzenfeld an SPD-Spitze

Neue Motivation zog die SPD Schwarzenfeld aus ihrer Jahresversammlung, bei der Christian Daschner als neuer Vorsitzender gewählt wurde.

Die SPD Schwarzenfeld wählte Christian Daschner zum Vorsitzenden. Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder (r.) gratulierte.  Foto: Fabian Berger
Die SPD Schwarzenfeld wählte Christian Daschner zum Vorsitzenden. Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder (r.) gratulierte. Foto: Fabian Berger

Schwarzenfeld.Robert Giehrl ist der neue Kassier. Als Stellvertreter wurde Günther Schlehuber einstimmig bestätigt. „Schwarzenfeld braucht eine starke SPD“, gratulierte Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. Das Wählerpotenzial sei da, teilt das Bürgerbüro der Abgeordneten mit.

Auch Kreisvorsitzender und Landratskandidat Peter Wein freute sich über den Neustart. „Auf unser Land kommen große Herausforderungen zu, die wir gemeinsam und sozial gerecht gestalten müssen.“ Der Klimawandel, die Digitalisierung und auch die Globalisierung müssten vor Ort gestaltet werden, in den Gemeinden und Landkreisen. Damit schlug Peter Wein den Bogen zum SPD-Wahlprogramm für die Kreistags- und Landratswahl. Er forderte einen beherzten Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs mit einem 365 Euro Ticket für Schüler und Auszubildende und Seniorinnen und Senioren ebenso, wie ein besseres Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet wäre dringend nötig und der Ausbau regenerativer Energien müsse vorangetrieben werden, um den Landkreis Schwandorf bald zu einen CO2 neutralen Landkreis zu machen.

Peter Wein dankte allen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern und forderte einen Abbau von bürokratischen Belastungen in diesem Bereich. Der scheidende Vorsitzende Günther Karl dankte zum Schluss allen engagierten Mitgliedern und wünschte den neugewählten Vorstandsmitgliedern viel Erfolg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht