mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 20. Mai 2018 22° 3

Personalie

Christian Miksch hat sich weitergebildet

Der Abwasserzweckverband Sulzbachtal hat einen neuen Abwassermeister. Er soll ab 2019 die Nittenauer Kläranlage leiten.

1. Bürgermeister Johann Frankl aus Bruck (von links). 1. Bürgermeister und Abwaser-Zweckverbands-Vorsitzender Karl Bley aus Nittenau, Christian Miksch, 2. Bodenwöhrer Bürgermeister Albert Krieger und der Nittenauer Geschäftsleiter Jakob ResterFoto: Stadt Nittenau.

Nittenau. Der Abwasserzweckverband Sulzbachtal hat einen zusätzlichen Abwassermeister. Christian Miksch, der seit 14 Jahren für den Zweckverband tätig ist, hat sich in einem Zeitraum von über zwei Jahren zum geprüften Abwassermeister weitergebildet. Die dreiteilige Ausbildung umfasste u. a. die Ausbildereignungsprüfung AdA, grundlegende Qualifikationen wie rechtsbewusstes und betriebswirtschaftliches Handeln, Information, Kommunikation und Planung, Zusammenarbeit im Betrieb, naturwissenschaftliche und technische Grundlagen sowie handlungsspezifische Qualifikationen wie Organisation und Technik. Die drei Mitgliedsgemeinden gratulierten dem frischgebackenen Meister, der 2019 die Leitung der Verbandskläranlage übernehmen soll und wünschten ihm für die Zukunft für seine neuen Aufgaben alles Gute.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht