MyMz
Anzeige

Corona: 402 Personen sind wieder gesund

Testergebnisse aus den Asylbewerberunterkünften stehen noch aus. Viele Schwandorfer haben Fragen zur Öffnung der Gastronomie.

Die Gastronomie bereitet sich für die Öffnung der Außenbereiche ab Montag vor. Foto: Andreas Gora/dpa
Die Gastronomie bereitet sich für die Öffnung der Außenbereiche ab Montag vor. Foto: Andreas Gora/dpa

Schwandorf.Am Freitag meldete das Landratsamt einen neuen Corona-Fall. Dieser steht in keinem Zusammenhang mit den Fällen, die zu den Asylbewerberunterkünften in Schwandorf und Neunburg mitgeteilt wurden. Weitere als die bereits gemeldeten Testergebnisse aus den Gemeinschaftsunterkünften in der Egelseer Straße in Schwandorf und in der ehemaligen Pfalzgrafenkaserne in Neunburg vorm Wald stehen noch aus. Die beiden Personen, die in Neunburg positiv getestet sind, befinden sich aktuell nicht mehr in der Einrichtung. Eine Person wurde nach Regensburg verlegt, die andere Person befindet sich in einem Krankenhaus.

Die Bilanz sieht im Landkreis Schwandorf aktuell so aus: Es gibt insgesamt 459 bestätigte Infektionen, davon sind 402 Personen wieder gesund. 15 Menschen sind bisher an einer Corona-Infektion gestorben.

Unmut

Corona: Der Protest in Schwandorf wächst

Bis zu 100 Teilnehmer demonstrierten am Samstag in der Stadt. Der Termin für die nächste Kundgebung steht bereits fest.

Außengastronomie in Zeiten von Corona

Schwerpunkt der heutigen Fragen an den Bürgertelefonen war laut Landratsamt die Öffnung der Außengastronomie ab Montag, wobei hierbei die Vorgaben zum Infektionsschutz eingehalten werden müssen, um Gäste und Personal vor einer möglichen Ansteckung zu schützen. Hier die Antworten zu einigen Fragen:

  • Die Öffnung gilt auch für reine Schankwirtschaften, die eine Freischankfläche haben.
  • Die Öffnung gilt auch für erlaubnisfreie Gaststätten. So sind zum Beispiel Stehtische vor einem Bäckerei-Cafe ohne Alkoholausschank erlaubt.
  • Diese Öffnungsmöglichkeiten gelten auch nach dem 25. Mai, wenn die Öffnungsregelungen für Speisewirtschaften in Kraft treten.

Allerdings müssen alle Betriebe, die öffnen, die entsprechenden Regelungen der Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und das gestern herausgegebene Rahmenkonzept für betriebliche Schutz- und Hygienekonzepte von Gastronomiebetrieben einhalten. Demnach darf zum Beispiel nur bis 20 Uhr geöffnet sein. Der Mindestabstand ist einzuhalten. Jeder Betrieb muss ein eigenes Schutz- und Hygienekonzept zur Umsetzung des Rahmenkonzepts ausarbeiten.

Umfrage

Die Biergärten öffnen

Ab Montag dürfen Gastronomen unter Einhaltung der Hygienevorschriften ihren Außenbereich wieder bewirten. Das heißt: Die Biergärten haben wieder geöffnet. Gehen Sie gleich wieder hin?

Alles rund um die aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise im Landkreis Schwandorf sammeln wir hier für Sie.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht