MyMz
Anzeige

Coronavirus: 449 Schwandorfer genesen

Am Freitag gibt es keine Neu-Infektion. Die Quarantäne in der Gemeinschaftsunterkunft in Schwandorf ist großteils aufgehoben.

Es gibt auch am Freitag keine neue Infektion mit dem Coronavirus zu vermelden.
Es gibt auch am Freitag keine neue Infektion mit dem Coronavirus zu vermelden. Foto: Dietmar Zwick

Schwandorf.Stand Freitag, 5. Juni, gibt es 508 bestätigte Corona-Infektionen im Landkreis Schwandorf. Das sind genau so viele, wie am Tag zuvor. Genesen sind 449 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,72, teilt das Landratsamt mit. Am Freitag wurden außerdem Abstriche von mehr als zehn Personen genommen, die Corona-Symptome aufweisen. Die Ergebnisse werden voraussichtlich am Samstag vorliegen.

Der Großteil der in der Gemeinschaftsunterkunft in der Egelseer Straße in Schwandorf in Quarantäne genommenen Personen konnte aus der vorübergehenden Isolierung entlassen werden. Für eine Familie wird die Quarantäne am Montag aufgehoben, falls es bis dahin keine neuen Erkenntnisse gibt.

Verstorbene sind im Durchschnitt 74 Jahre alt

Bisher sind 19 Personen aus dem Landkreis Schwandorf nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das Landratsamt teilt jetzt das Durchschnittsalter der Verstorbenen mit:

  • bis 40 Jahre: 1
  • 41 bis 50 Jahre: 0
  • 51 bis 60 Jahre: 3
  • 61 bis 70 Jahre: 3
  • 71 bis 80 Jahre: 4
  • 81 bis 90 Jahre: 6
  • über 90 Jahre: 2

Die jüngste Person war 36, die älteste Person 99 Jahre alt. Das Durchschnittsalter der 19 im Landkreis verstorbenen Personen liegt damit bei 74 Jahren.

Alles rund um die aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise im Landkreis Schwandorf sammeln wir hier für Sie.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht