MyMz
Anzeige

Nittenau

CSU strahlt beim Neujahrsempfang Zuversicht aus

Volles Haus und gute Stimmung beim Neujahrsempfang des CSU-Ortsverbandes Bleich-Kaspeltshub im Gasthaus Fuchs in Neuhaus: Vorsitzender Florian Hummel freute sich über Ehrengast und Landrat Thomas Ebeling.
Albert Herzog

Eine Urkunde für 55-jährige CSU-Mitgliedschaft erhielt Josef Schmid. Ortsvorsitzender Florian Hummel (l.), Bürgermeisterkandidat Thomas Hochmuth (2. v. r.) und Landrat Ebeling (r.) gratulierten. Foto: Albert Herzog
Eine Urkunde für 55-jährige CSU-Mitgliedschaft erhielt Josef Schmid. Ortsvorsitzender Florian Hummel (l.), Bürgermeisterkandidat Thomas Hochmuth (2. v. r.) und Landrat Ebeling (r.) gratulierten. Foto: Albert Herzog

Nittenau.Auch der Bürgermeisterkandidat und Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Thomas Hochmuth, begründete anhand mehrerer Beispiele, dass es an der Zeit sei, den Mut zum Wechsel an der Rathausspitze aufzubringen. Landrat Thomas Ebeling lobte Hochmuth für seine klaren Vorstellungen.

In den letzten sechs Jahren habe sich im Landkreis einiges getan, so Ebeling, der Kreis habe sich in eine aufstrebende Region in vielerlei Hinsicht verändert. In dieser Zeit wurde viel investiert, trotzdem konnten 15 Millionen Euro Schulden abgebaut werden. Mit dem jüngsten Projekt biete man der Bevölkerung mit der Einführung des Rufbussystems „Baxi“ einen besonderen Service, wo der Bereich Nittenau mit zwei Linien bedient werde. Leider könne man es beim DSL-Ausbau nicht 100-prozentig allen recht machen, der Landrat bot auf Nachfragen an, Kontakt mit dem Landratsamt aufzunehmen und zu einvernehmlichen Lösungen zu kommen. Eine Anzahl von Häusern werde es wohl immer geben, die, aus welchen Gründen auch immer, nicht angeschlossen werden können. In Gesprächen konnten sich die Stadtratskandidaten und Startskandidatinnen vorstellen. (tah)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht