MyMz
Anzeige

Veranstaltung

Das Programm für den Kunstherbst steht

„Natur pur“ lautet das Motto zum Auftakt der Neunburger Kulturreihe. Musik, Theater und Kabarett locken.
Von Ralf Gohlke

Koordinator Karl Stumpfi, Rosa Schafbauer, Bürgermeister Martin Birner und Vorsitzender Peter Wunder (v. li.) präsentierten das neue Programm des Neunburger Kunstherbsts.  Foto: Ralf Gohlke
Koordinator Karl Stumpfi, Rosa Schafbauer, Bürgermeister Martin Birner und Vorsitzender Peter Wunder (v. li.) präsentierten das neue Programm des Neunburger Kunstherbsts. Foto: Ralf Gohlke

Neunburg.Seit 2013 ist der Neunburger Kunstherbst ein unverzichtbarer Bestandteil des Kulturprogramms der Pfalzgrafenstadt. Spätestens an dessen Ende, zumeist aber schon früher, startet der Kunstverein Unverdorben die Vorbereitungen für die nächste Veranstaltungsreihe. Inzwischen steht das neue Programm fest, es wurde am Dienstag offiziell vorgestellt.

Peter Wunder, Vorsitzender des Kunstvereins, hieß dazu auch Bürgermeister Martin Birner, die Stadthallenbeauftragte Rosa Schafbauer und Karl Stumpfi als Programm-Koordinator des Vereins willkommen. Im Rückblick auf das große Programm im Jubiläumsjahr 2017 und auch im Vorjahr stellte Wunder fest, das Ziel des Vereins, ein bisschen weniger anzubieten, sei „minimal geschafft“ worden. Immerhin habe man die Anzahl der Programmpunkte von 20 auf 15 reduziert.

Exponate werden in einer Kunstprozession präsentiert

Der Auftakt am 13. September stehe unter dem Motto „Natur pur“ und werde von drei Künstlerinnen sowie mit Arbeiten der Kunstschule Klatovy und des Kunstzweigs der Gregor-von-Scherr-Realschule Neunburg gestaltet. Zu den Künstlerinnen zählen die in Mittelfranken lebende Malerin, Zeichnerin und Grafikerin Susanne Heinrich, die Regensburger Kunstfotografin und Sozialpädagogin Rose Heuberger und die tschechische Künstlerin Eva Felixová. Nach einjähriger Pause werden laut Wunder die Exponate wieder in einer Kunstprozession präsentiert, die von der Schwarzachtalhalle bis zur Spitalkirche führen wird. Der Bereich Musik werde unter anderem durch eine Klassik-Rock-Gala abgedeckt, die Literatur mit einer Lesung aus Werken von Joachim Ringelnatz.

Karl Stumpfi unterstrich, dass der Kunstherbst der einzige seiner Art in der Oberpfalz sei, der rein ehrenamtlich organisiert und veranstaltet werde. Das neue Programm stütze sich auf zwei Säulen, die Vernissage „Ahoy 2019“ und die Neunburger Klassik-Rock-Gala am Mittwoch, 2. Oktober. Dazu verwies er auf den jüngsten Auftritt von Markus Engelstädter bei den Music Nights.

Sehen Sie hier Bilder von den Neunburger Music Nights:

Die Music Nights 2019 in Neunburg

Es werde eine spannende Begegnung der Smetana-Philharmoniker Prag unter der Leitung von Hans Richter und den „Rockern“, auch wenn die Phonstärke deutlich gemäßigter ausfallen werde.

Geplant seien vor allem Balladen – nicht nur von Queen, sondern auch von David Bowie, Prince oder John Lennon und Paul McCartney. Der Vorverkauf sei bereits sehr gut angelaufen. Der notwendige technische Aufwand sei nur durch die Unterstützung durch den Deutsch-tschechischen Kulturfonds möglich. Die willkommene Finanzspritze aus Prag sei aber nur deshalb möglich geworden, weil das Projekt grenzüberschreitend sei und sich deutlich von den üblichen Konzertkulissen unterscheide.

Heimat

Als Schwandorf den Spitzweg verschmähte

Dem Stadtrat fehlten 1963 Geld und Phantasie für den Ankauf eines Bilds des berühmten Malers vom Blasturm.

Als ein weiteres musikalisches Glanzlicht nannte Stumpfi das „Klavierkonzert vierhändig“ am Samstag, 2. November, mit der koreanischen Pianistin An-Na An und dem Pianisten und Komponisten Anton Zapf. Das Besondere daran sei, dass die Instrumente in der Mitte des Saales positioniert sein werden – dort, wo nach Meinung von Fachleuten der akustisch beste Standort innerhalb der Schwarzachtalhalle sei.

Junge Künstler aus der Region präsentieren sich

Ein Thema war erneut das Bestreben, des Kunstvereins, junge Künstler aus der Region zu präsentieren. Dazu rechnete Karl Stumpfi das „Tribute an Stevie Wonder“ von Andreas Eiber am Sonntag, 10. November, an dem auch Jonas Sorgenfrei beteiligt ist.

Zum Finale des Kunstherbsts 2019 kündigte Karl Stumpfi ein neues Programm des vereinseigenen Ensembles „die vier Unverdorbenen“ an. Im Vorgriff auf die Kommunalwahlen 2020 laute der Titel „Gesegnete Wahlzeit“. Aus seiner Zeit als Journalist resultierten die Wahlkampfszenen, von den er allerdings nur die humoristisch und satirisch relevantesten ausgewählt habe. Neu sei der Veranstaltungsort für die Premiere am Samstag, 17. November: Das Gasthaus Klaus Baumgärtner, der ehemaligen Jakobsbrauerei in der Vorstadt 1, biete genau das richtige Ambiente. „Dass der Verein 2013 eine gute und zündende Idee hervorgebracht hat, sieht man an den ähnlichen Veranstaltungen inzwischen in Nittenau, Vohenstrauß und Schwandorf. Aber das Original gibt es nur in Neunburg“, merkte Stumpfi mit einem Augenzwinkern an.

Bürgermeister Martin Birner nannte das Programm eine „abwechslungsreiche Bereicherung für die gesamte Region“ und lobte die verschiedenen Veranstaltungsorte, ebenso wie das regional- und grenzüberschreitende Netzwerk mit den Künstlern und die Einbindung der Schulen.

Das Programm in der Übersicht

  • September:

    13. September bis 20. Oktober: Ausstellung „Ahoij – Natur pur, mit Kunstprozession“, 15. September: Ringelnatz – „Echt verboten“ (Lesung mit Musik), 20. September: Nacht der offenen Kirchentüren, 21. September „Lyrik der aufregenden Art“ (Lesung mit Musik).

  • Oktober:

    2. Oktober: Neunburger Klassik-Rock-Gala, 16. Oktober: „Einst, um eine Mitternacht“ (Theater), 19./26. Oktober: „Der Killer kommt zum Dinner“ (Theater & Kulinarik), 26. Oktober: Wiener Operetten-Revue, 26. Oktober: „Spiel mir eine alte Melodie...“ (Unterhaltung)

  • November:

    2. November: Klavierabend „vierhändig“, 10. November: „Ein Tribut an Stevie Wonder“ (Konzert), 16. November: „Jubiläum: ,Böhmisch im Herbst‘“, 24. November: „Stimmenwunder aus Italien“ (Konzert), 25./26. November: „Gesegnete Wahlzeit“ mit den Vier Unverdorbenen.

Mehr Nachrichten aus Neunburg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht