mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 22. Februar 2018 3

Nachbarschaftshilfe

Der Bedarf wird wohl noch steigen

Der Verein in Wackersdorf hat in den dreieinhalb Jahren seines Bestehens schon 812 Einsätze geleistet.
Von Johann Ippisch

Gute Laune beim Fingerhakeln: Wer dieses Duell gewonnen hat, ist nicht bekannt. Rund 170 Besucher lockte das bayerisch-arabische Grillfest vor dem Wackersdorfer Mehrgenerationenhaus (MGH) an. Als Gemeinschaftsprojekt der Nachbarschaftshilfe, des Trachtenvereins „D’lustigen Stoapfälza“ sowie des MGH wurde zusammen mit den im Ort wohnenden Flüchtlingen ein lustiger Grillabend veranstaltet. Foto: VG Wackersdorf

Wackersdorf.Bei der Jahreshauptversammlung der Nachbarschaftshilfe Wackersdorf e.V. im Schwimmbad-Cafe wurde der 1. Vorsitzende Artur Gut einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Auch die anderen Vorstandspositionen werden von den bisherigen Personen weiter ausgeübt. 1. Bürgermeister Thomas Falter sprach von einem „Erfolgsmodell“, das vor rund dreieinhalb Jahren ins Leben gerufen wurde.

„Wir machen das, was jeder gute Nachbar auch machen würde!“, so der Wahlspruch von 1. Vorsitzenden Artur Gut und seines Vereins, der derzeit 95 Mitglieder zählt. Seit der Gründung am 18. Juni 2013 unterstützt der Verein ältere und vorübergehend hilfsbedürftige Menschen bei der Bewältigung des Alltags und des täglichen Lebens.

„Wir machen das, was jeder gute Nachbar auch machen würde!“

1. Vorsitzenden Artur Gut

Die Notwendigkeit des Helfens begründete Gut mit dem Anwachsen der älteren Generation. So sind die über 65-Jährigen in den vergangenen zwei Jahren von 865 auf 963 Personen angewachsen, was einem Anteil von 18,5 Prozent der Gesamteinwohner von der Gemeinde Wackersdorf anbelangt. Dieser Anteil wird in den nächsten Jahren noch ansteigen. „Der Bedarf des Helfens wird immer wichtiger!“, so der 1. Vorsitzende Artur Gut.

138 Einsätze im vergangenen Jahr

Mit 42 Helfern wurden seit 1. Oktober 2013 insgesamt 812 Einsätze geleistet. 2017 waren es 138. Die Nachbarschaftshilfe Wackersdorf beteiligte sich am Erfahrungsaustauschtreffen in Nürnberg und auch bei der Messe SAD-Sozial in Wackersdorf. Großen Zuspruch fanden das arabisch-bayerische Grillfest mit 170 sowie das arabische Kochen mit ca. 80 Teilnehmern. Diese Veranstaltungen sollen der Unterstützung der Integration sowie dem besseren Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen dienen.

Neuwahl

  • Ergebnis:

    1. Vorsitzender Artur Gut, 2. Vorsitzende Elke Meier, Kassier Günther Schmid, stv. Kassier Jochen Kramer, Schriftführerin Heike Kimmer-Fersch, stv. Schriftführer Werner Grünwald.

  • Zu Beisitzern

    gewählt wurden Josef Faderl (Träger AWO), Gertraud Kerschner (Träger VdK), Pfarrer Christoph Melzl (Träger Kirche) und 1. Bürgermeister Thomas Falter (Träger Gemeinde).

Aus den diversen Einsätzen wie der Übernahme von Besuchs- und Fahrdiensten, der Hilfestellung bei der Bewältigung des Schriftverkehrs sowie der Kleiderkammer berichtete die 2. Vorsitzende und Koordinatorin Elke Meier. Insbesondere bei der Kleiderkammer herrscht reges Angebot und Nachfrage, so Elke Meier.

Die im Amt bestätigte Vorstandschaft mit 1. Vorsitzenden Artur Gut (5. von links) und 1. Bürgermeister Thomas Falter (rechts) Foto: sjj

Die Erfolgsgeschichte der Nachbarschaftshilfe Wackersdorf e. V. ruht auf drei Bausteinen, erwähnte 1. Bürgermeister Thomas Falter. Mit 1. Vorsitzenden Artur Gut wurde ein „Glücksgriff“ gemacht. Er sei mit Akribie, Einsatz und Umsicht in seiner Tätigkeit erfolgreich. Das „Gesicht“, aber auch Stimme der Nachbarschaftshilfe Wackersdorf, ist die 2. Vorsitzende Elke Meier, die als Ansprechpartnerin und Koordinatorin im Mehrgenerationenhaus wirkt.

Ihre Sprechzeiten dort sind von Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr und von 13 bis 15 Uhr, Tel. (0152) 06098441. Als dritten Baustein bezeichnete Falter die vielen ehrenamtlichen Helfer, die hinter dem Verein stehen und die Arbeit leisten. „Die Gesellschaft verändert sich. Die Nachbarschaftshilfe Wackersdorf wird deshalb in der Zukunft auch noch mehr gefordert werden!“, ist sich Falter sicher.

Mehr Nachrichten aus Wackersdorf lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht