MyMz
Anzeige

Versammlung

Der Kapellenverein ist eine aktive Gruppe

Die Mitglieder richten ihre Aktivitäten rund um die Christophorus-Kapelle aus. Der Vorstand glänzt mit Kontinuität.
von Ulrike Wolf

Die neue Vorstandschaft des Vereins, zudem Sophie Reil, die für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden ist (r.) – Vorsitzender Georg Schmidbauer sen. (5. v. l.) kann im Übrigen wieder auf ein bewährtes Team bauen. Neu dabei ist Kassenprüfer Gustav Abele (2. v. r.) Foto: Ulrike Wolf
Die neue Vorstandschaft des Vereins, zudem Sophie Reil, die für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden ist (r.) – Vorsitzender Georg Schmidbauer sen. (5. v. l.) kann im Übrigen wieder auf ein bewährtes Team bauen. Neu dabei ist Kassenprüfer Gustav Abele (2. v. r.) Foto: Ulrike Wolf

Nittenau.Der Kapellenverein Muckenbach blickte bei seiner Jahreshauptversammlung im Landgasthof Schmidbauer auf ein Jahr mit vielen Aktivitäten rund um die Christophorus-Kapelle zurück. Auch Neuwahlen standen an, die allerdings nur wenig Veränderung brachten.

Nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Georg Schmidbauer sen. berichtete Schriftführer Andreas Weigl vom abgelaufenen Geschäftsjahr. In der Kapelle fanden viele Andachten statt, etwa die Andacht zum Jahresabschluss oder die Herz-Jesu-Andachten. Besonders die Maiandachten und Oktoberrosenkränze sind bei der Bevölkerung beliebt. Ein Sturmschaden an der Eingangskapelle musste behoben werden – und es wurden 20 Gotteslob angeschafft. Weigl bat auch, keine religiösen Schriften mehr auszulegen, weil sie zu wenig beachtet werden und weggeräumt werden müssen. Ein Anziehungspunkt ist das alljährliche Dorffest, bei dem die Besucher unterhalten und verköstigt werden. Ein Helferessen würdigte die Arbeit der arbeitenden Mitglieder. In drei Vorstandssitzungen wurden verschiedene Themen bearbeitet. Der Verein zählt derzeit 260 Mitglieder.

Die Geehrten

  • 25 Jahre Mitgliedschaft:

    Arnold Fischer, Martin Gregori, Sophie Reil, Ingrid Schwarzfischer, Sopfie Reil

  • Vorstandschaft:

    1. Vorsitzender Georg Schmidbauer sen.; 2. Vorsitzender Hans Dirnberger; Schriftführer Andreas Weigl; Kassier Maria Dirnberger; Beisitzer Alois Jehl, Dieter Marschalt, Georg Schmidbauer jun., Peter Riederer; Kassenprüfer Gustav Abele (neu) und Robert Bauer

Schriftführerin Maria Dirnberger legte die Einnahmen und Ausgaben offen. Von den zu ehrenden Mitgliedern war nur Sophie Reil anwesend. Sie erhielt von Georg Schmidbauer sen. eine Urkunde für 25-jährige Vereinszugehörigkeit. Alle drei Jahre muss die Vorstandschaft neu gewählt werden. Lediglich Ingrid Seebauer stellte ihr Amt als Kassenprüferin nicht mehr zur Verfügung. Für sie sprang Gustav Abele ein. Sonst wurde jeder in seinem Amt bestätigt. 24 Wahlberechtigte nahmen an der Wahl teil, Wahlleiter war Robert Bauer.

Andreas Weigl gab den Termin für die Adventsfeier bekannt. Im nächsten Jahr kämen größere Investitionen zum Erhalt der Christophorus-Kapelle auf den Verein zu. Deshalb werde im nächsten Jahr eine Begehung stattfinden. Besonders dankte Weigl dem neuen und alten Vorstand für die Akquise von vielen Mitgliedern und Peter Riederer, der mit Mäh- und Pflegearbeiten die Kapelle und ihr Umfeld in Schuss hält. (tkw)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht