mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 24. September 2018 13° 2

Vereine

Der Kapellenverein will sich öffnen

Auch Mitglieder von außerhalb sind willkommen. Vorsitzender Michael Heinrich wurde bei der Jahresversammlung bestätigt.

Der Kapellenverein Denglarn wählte einen neuen Vorstand. Foto: Mandl
Der Kapellenverein Denglarn wählte einen neuen Vorstand. Foto: Mandl

Schwarzhofen.Zur Jahreshauptversammlung des Kapellenvereins Denglarn begrüßte Vorsitzender Michael Heinrich sen. vor kurzem einen Großteil der aktiven Mitglieder des kleinen Ortes im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses der FFW Haag begrüßen. Pfarrer Markus Urban bezeichnete in seinem Grußwort die Kapelle als Kleinod, das immer wieder mit Leben erfüllt werde. Er versprach, gerne wieder zum Patrozinium zu kommen.

In seinem Tätigkeitsbericht listete Vorsitzender Heinrich zuerst die Veranstaltungen auf. Höhepunkt war nach seinen Worten wie immer das Patrozinium. Doch auch der Monatsrosenkranz, die Maiandachten und Sterberosenkränze gehörten zum Repertoire. Für die Pflege und Instandhaltung der Kapelle werde man im Frühjahr und Herbst einen allgemeinen Arbeitseinsatz anberaumen. Heinrich dankte den Frauen, die immer wieder die Kapelle pflegen und betreuen. Er listete auf, was man in den vergangenen Jahren hier tun habe müssen. 2014 seien die Figuren der Heiligen von einem Kunstmaler gegen geringes Entgelt renoviert worden. 2016 habe man die Wetterverschalung gestrichen. Die Glocke musste repariert werden, dabei legten freiwillige Helfer Hand an und ersparten dem Verein eine Menge Geld. 2017 habe man die Fassade von einem Maler neu streichen lassen.

Heinrich informierte, dass man sich zu mehreren Vorstandssitzungen getroffen habe. Man wolle mehr Mitglieder werben, auch von außerhalb, kündigte er an. Der Beitrag beträgt 5 Euro für Erwachsene ab 18 Jahren, Kinder und Jugendliche sind frei, ebenso verdiente passive Mitglieder. Man lasse jedes Jahr eine Schauermesse für den Ort feiern. Der Verein habe zehn Sitzgarnituren angekauft, vor allem für die Feier des Patroziniums. Der Vorsitzende dankte Wolfgang Schlagenhaufer dafür, dass man die Garnituren in seiner Scheune lagern dürfe und hier auch immer die weltliche Feier abhalten könne. Man wolle jetzt noch zusätzlich eine Außenbeleuchtung installieren lassen für die dunkle Jahreszeit.

Für die anstehende Neuwahl der Vorstandschaft für die nächsten fünf Jahre bildete man einen Wahlausschuss mit Pfarrer Urban, Hans Plößl und Petra Gießübl-Ruhland. Dieser hatte keine Probleme, da ein kompletter Wahlvorschlag vorlag; alle erklärten ihre Bereitschaft zur Kandidatur. Pfarrer Urban dankte der bisherigen und neuen Vorstandschaft für ihre Arbeit und wünschte viel Glück und gute Zusammenarbeit. Dem schloss sich der wiedergewählte Vorsitzende Michael Heinrich an.

Ein wichtiger Punkt der Versammlung war schließlich auch die Vorbereitung des Patroziniums. Zum Aufbau trifft man sich wieder um 15 Uhr. Der Kirchenchor wird heuer den Gottesdienst wieder musikalisch mitgestalten. Man will außerdem auch einen barrierefreien Zugang zur Kapelle einrichten. Die geplante Außenbeleuchtung soll mit dem Innenlicht gekoppelt werden und noch einige Minuten brennen. (gma)

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

https://www.mittelbayerische.de/schwandorf

Der Vorstand

  • Einstimmig gewählt

    wurde folgende veränderte Vorstandschaft: 1. Vorsitzender ist Michael Heinrich sen., 2. Vorsitzende Maria Brunner, Kassier Bastian Oberdorfer, Schriftführerin Gisela Plößl; als Beisitzer fungieren Albert Plößl, Alfred Paulus und Manfred Götz.

  • Zu Kassenprüfern

    wurden einstimmig Petra Gießübl-Ruhland und Erna Götz berufen. (gam)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht