MyMz
Anzeige

Jubiläum

Der Minister brauchte keinen Schirm

Staatsminister Marcel Huber machte seinen Job als Schirmherr beim Brucker Feuerwehrfest gut. Das Wetter zum Festzug passte.

Luis Giptner, FFW-Vorstand Robert Feuerer, 1. Kommandant Patrick Allen, 2. Kommandant Stefan Rötzer, KBR Robert Heinfling und Festleiter Peter Faltermeier (hinten, von links) sowie Emilia Müller, Staatsminister Dr. Marcel Huber, Bürgermeister Hans Frankl und MdL Joachim Hanisch (vorne, von links) beim Eintrag ins Goldene Buch. Foto: taf
Luis Giptner, FFW-Vorstand Robert Feuerer, 1. Kommandant Patrick Allen, 2. Kommandant Stefan Rötzer, KBR Robert Heinfling und Festleiter Peter Faltermeier (hinten, von links) sowie Emilia Müller, Staatsminister Dr. Marcel Huber, Bürgermeister Hans Frankl und MdL Joachim Hanisch (vorne, von links) beim Eintrag ins Goldene Buch. Foto: taf

Bruck.In München hatte die Feuerwehr ihm noch einen großen Regenschirm überreicht. Doch den brauchte Staatsminister Marcel Huber bei seinem Besuch beim Brucker Feuerwehrfest nicht aufzuspannen. Das Wetter beim Festzug passte perfekt. Das Fest zum 150-jährigen Bestehen der FFW Bruck ging am Sonntag in seine letzte Runde. Morgens um sechs Uhr wurden die Bewohner vom Schützenverein Tannenzweig Sollbach geweckt. Sie hatten die ehrenvolle Aufgabe, den Haupttag des Festes zu beginnen.

Der Festgottesdienst, der anschließend am Festplatz stattfand, wurde von Pfarrer Andreas Weiß zelebriert und zwei Jungs von der Jugendfeuerwehr standen ihm als Ministranten zur Seite. Die Lesung wurde von der Festmutter Maria Ehemann und das Vortragen der Fürbitten von drei Festdamen übernommen.

In seiner Predigt, betonte der Geistliche, welche wichtigen Aufgaben die Feuerwehr erfüllt, und er bat den Heiligen Florian darum, dass die Männer und Frauen der Brucker Wehr immer gesund von ihren oft sehr belastenden Einsätzen zu ihre Familien zurückkehren. Nach dem Gottesdienst segnete der Pfarrer die Fahnenbänder, die von den Festdamen angebracht wurden.

Mit dem Leiter der Staatskanzlei, Dr. Marcel Huber, hat die FFW Bruck einen Schirmherren gefunden. Foto: taf
Mit dem Leiter der Staatskanzlei, Dr. Marcel Huber, hat die FFW Bruck einen Schirmherren gefunden. Foto: taf

Ganz gespannt warteten die Floriansjünger dann auf den Schirmherrn. Eigentlich war ja der damalige bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer als Schirmherr geladen, er hatte auch das Grußwort für die Festschrift verfasst. Doch nachdem Seehofer als Innenminister ins Bundeskabinett gewechselt ist, war schon damals Staatsminister Dr. Marcel Huber angedacht. Dieser nahm die Gelegenheit wahr, um beim Feuerwehrfest den amtierenden bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder zu vertreten.

Dr. Huber wurde von der ehemaligen Staatsministerin Emilia Müller, Abgeordneten Joachim Hanisch, Bürgermeister Hans Frankl und den Verantwortlichen der Brucker Wehr empfangen. Vor dem Festzelt wurde Dr. Huber dann gebeten, sich ins Goldene Buch des Marktes einzutragen.

Die schönsten Fotos vom Gründungsfest finden Sie hier:

Brucker Wehr feierte ein großes Fest

Am Nachmittag fand dann der Festzug durch die Straßen des Marktes statt, und den Schlusspunkt des Festwochenendes setzte dann am Abend die Band Regental Sound. Mit ihrer Musik heizten sie den Festbesuchern noch mal richtig ein. Und wenn nach drei sehr intensiven Tagen die Jubiläumswehr samt Festdamen, Festmutter und Festbraut noch im Stande war, bis nach Mitternacht zu feiern, war das sicher nur das Verdienst der legendären Band. (taf)

Für das Feuerwehrfest konnte die Brucker Wehr einen prominenten Schirmherren gewinnen:

Feuerwehr feierte das Jubiläum

  • Besuch:

    Dr. Marcel Huber empfing bereits im vergangen Jahr die Delegation der Brucker Feuerwehr im Prinz-Carl-Palais. Da stand schon fest, dass Huber den bayerischen Ministerpräsidenten in Bruck vertreten wird.

  • Patenvereine:

    Die FF Sollbach und die FF Schöngras-Kölbldorf fungierten als Paten- bzw. Ehrenpatenverein. Beide beschenkten den Jubelverein mit einem Fahnenband, damit auch die nachfolgenden Generationen freundschaftlich miteinander verbunden bleiben.

Weitere Nachrichten aus Bruck lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht