mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 16. Juli 2018 27° 8

Almenrausch

Der „Neuling“ wurde gleich König

Mit drei Schuss holte sich Michael Fleischmann in Katzdorf die Krone. Auch viele Jungschützen nahmen teil.
Von Werner Artmann

Die Schützenkönige, Vereinsmeister und Nachwuchsmeister des Schützenvereins Almenrausch Katzdorf zusammen mit Schießleiter Winfried Schaul (rechts) und Schützenmeister Hubert Hiller (links). Foto: Artmann
Die Schützenkönige, Vereinsmeister und Nachwuchsmeister des Schützenvereins Almenrausch Katzdorf zusammen mit Schießleiter Winfried Schaul (rechts) und Schützenmeister Hubert Hiller (links). Foto: Artmann

Teublitz. Er kam, schoss und siegte! Die Überraschung bei den Almenrausch-Schützen war perfekt, als Michael Fleischmann zum neuen Katzdorfer Almenrausch-Schützenkönig ausgerufen wurde. Er übt erst seit Mai letzten Jahres den Schießsport aus. Weiter wurde die Schützen-Liesl sowie die Vereinsmeister, Pokalsieger, Gewinner der Ehrenscheibe und der Prinzenmedaillen geehrt und ausgezeichnet.

In ihrer Laudationen würdigten 3. Bürgermeister Thomas Beer und Gauschützenmeister Dirk Tamme die Leistungen des Schützenvereins. Überrascht waren die Ehrengäste von der großen Anzahl der Jungschützen/Innen, die bei diesem Jahres-Schießhöhepunkt anwesend waren. Traditionsgemäß wurde auch diese Proklamation einem Festessen eröffnet.

Mit Ergebnissen zufrieden

1. Schützenmeister Hubert Hiller war mit dem Ablauf und den Ergebnissen der Schießsaison absolut zufrieden. Neben dem regulären Schießbetrieb hatte man zudem wieder eine Dorfmeisterschaft ausgerichtet. „Kurz gesagt, bei den Almenrauschschützen ist immer was los,“ stellte er fest.

An 29 Schießabenden im Jahre 2017 wurden die Ergebnisse heraus geschossen. Am regulären Schießbetrieb beteiligten sich dreizehn Jungschützen/-innen im Alter von acht bis zwölf Jahren sowie 21 Schützen/-innen der Schützen- und Altersklasse. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und dem Lichtgewehr.

Vereinsmeister Almenrausch

  • Schüler weiblich Lichtgewehr aufgelegt:

    1.Platz Jawork Paula 83,9 Ringe, 2. Platz Bitterbier Nikola 75,3 Ringe, 3. Platz Vollath Vanessa 71,6 Ringe, 4. Platz Bitterbier Alina 68,3 Ringe, 5. Platz Meier Maxima 55,4 Ringe, 6. Platz Roy Lea 50,1 Ringe,

  • Schüler männlich Lichtgewehr aufgelegt:

    1. Platz Schaller Nico 68,6 Ringe, 2. Platz Wolf Luca 56,1 Ringe, 3. Platz Hoffmann Kilian 50,3 Ringe, 4. Platz Fuchs Sebastian47,5 Ringe, 5. Platz Meier Maximilian 42,4 Ringe, 6. Platz Frey Eric 42,3 Ringe, 7. Platz Wolf Finn 40,9 Ringe.

  • Vereinsmeister LG freistehend: Herrren:

    1. Platz Florian Schaul 92,1 Ringe, Damen: 1. Platz Birgit Bitterbier 80,3 Ringe,

  • Vereinsmeister Luftpistole:

    1. Platz Herbert Moritz 91,0 Ringe, 2. Platz Thomas Jawork 77,5 Ringe;

  • Vereinsmeister LG aufgelegt Damen:

    1. Platz Schaul Ursula 99,3 Ringe, 2. Platz Hiller Angelika 97,2 Ringe, 3. Platz Jawork Caro 95,8 Ringe, 4. Platz Geck Jutta 93,6 Ringe, 5. Platz Moritz Petra 92,2 Ringe,

  • Vereinsmeister LG/LP aufgelegt Herren:

    1. Platz Meckl Erich 98,3 Ringe, 2. Platz Geck Heinz 97,6 Ringe, 3. Platz Hiller Hubert 97,5 Ringe, 4. Platz Jawork Thomas 96,3 Ringe, 5. Platz Schaul Winfried 96,3 Ringe, 6. Platz Stabrey Klaus 96,1 Ringe, 7. Platz Schönberger Georg 94,9 Ringe, 8. Platz Meier Jürgen 90,8 Ringe, 9. Platz Mandl Manfred 90,6 Ringe (bat)

Die Verleihung der Preise nahmen für die Jungschützen/-innen die Jugendleiterinnen Denise Vollath und Birgit Bitterbier, für die Schützen- und Altersklasse die Schießleister Winfried Schaul und Erich Meckl vor.

Bei den Königswürden gab es faustdicke Überraschungen. Michael Fleischmann wurde im Mai 2017 Mitglied des Vereins, mit dem Schießen begann er aber erst nach der Sommerpause. Sein dritter Schuss mit einem 8,5 Teiler brachte ihm erstmals den Titel des Schützenkönig 2017 ein. 1. Ritter wurde Erich Meckl mit einem 10,9 Teiler, 2. Ritter Heinz Geck mit einem 18,09 Teiler.

Im Kampf um den Schützenkönig beteiligten sich zehn Schützen. Schützenliesl wurde Caro Jawork mit einem 11,8 Teiler, 1. Zofe Jutta Geck mit einem 19,9 Teiler, 2. Zofe Ursula Schaul mit einem 20.3 Teiler. Im Kampf um die Schützenliesl beteiligten sich sechs Schützinnen. Erstmals wurde der Jugendkönig mit dem Lichtgewehr herausgeschossen. Die Würde des Jugendkönigs holte sich Vanessa Vollath mit einem 15,6 Teiler.

Beim Kampf um die Ehrenschreibe 2017, der heiß umkämpft und begehrt war, beteiligten sich 17 Schützen und Schützinnen. Alle geschossen Teiler lagen unter 100. Diese Ehrenscheibe gewann Erich Meckl mit einem 12,2 Teiler vor Thomas Jawork mit einem 13,0 Teiler und Angelika Hiller sowie Manfred Mandl mit einem 22,5 Teiler.

In der Schützen und Altersklasse waren vier Pokale zugewinnen. Den Pokal LG freistehend Damen gewann Birgit Bitterbier mit einem 58,6 Teiler, den Pokal LG freistehend Herren holte Florian Schaul mit einem 27,4 Teiler. Die Pokale LG aufgelegt gewannen Ursula Schaul mit einem 12,9 Teiler und Thomas Jawork mit einem 17,0 Teiler.

Bei den Jungschützen/-innen gab es neben den Pokalen die Prinzenmedaillen zu gewinnen. Jeder Jungschütze erhielt einen Pokal. Sämtliche Leistungen wurden mit dem Lichtgewehr erbracht.

Pokal Schülerinnen: 1. Platz Vollath Vanessa 25,0 Teiler, 2. Platz Jawork Paula 50,6 Teiler, 3. Platz Bitterbier Nikola 61,6 Teiler, 4. Platz Bitterbier Alina 87,0 Teiler, 5. Platz Roy Lea 145,0 Teiler; Pokal Schüler, 1. Platz Schaller Nico 6,0 Teiler, 2. Platz Wolf Luca 93,6 Teiler, 3. Platz Hoffmann Kilian 149,3 Teiler, 4. Platz Wolf Finn 163,1 Teiler, 5. Platz Meier Maximilian 282,6 Teiler.

Meistpreis für Ursula Schaul

Die Einsteiger Timo Roy und Sebastian Fuchs erhielten einen Starterpokal. Die Leistungen zu den Prinzenmedaillen wurden ebenfalls mit dem Lichtgewehr erbracht. Prinzenmedaille weiblich, Gold Nikola Bitterbier, Silber Ronja Jawork und Bronze Maxima Meier. Prinzenmedaille männlich, Gold Nico Schaller, Silber Eric Frey.

Es gab auch Schützen/-innen, deren Fleiß mit einem Meistpreis zu würdigen war. Von 29 Schießabenden beteiligte sich Ursula Schaul an 27, Thomas Jawork an 22, Alina und Nikola Bitterbier sowie Paula Jawork an 18 Schießabenden und Kilian Hoffmann an 16 Schießabenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht