MyMz
Anzeige

Umwelt

Der Schwandorfer Winter kann kommen

Der Streu- und Räumplan des Winterdienstes steht, die Fahrzeuge sind ausgestattet und Streugut ist genügend vorhanden.

In Schwandorf steht ein ganzes Team für den Winterdienst bereit. Foto: Jürgen Liebl
In Schwandorf steht ein ganzes Team für den Winterdienst bereit. Foto: Jürgen Liebl

Schwandorf.Mit modernstem Gerät stehen die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes für die Winterdiensteinsätze parat. Der Streu- und Räumplan steht, die Fahrzeuge sind mit Zusatzgeräten ausgestattet und Streugut und Salz reichen selbst für einen strengen Winter aus. Für die Gehwege entlang der Privatgrundstücke sind nach der städtischen Satzung die Grundstückseigentümer zuständig. Nach deren Regelung sind die Eigentümer verpflichtet, Gehwege (ersatzweise einen Fahrbahnstreifen von 1,50 Metern Breite) entlang der Grundstücke von Eis und Schnee freizuhalten.

An Werktagen muss ab 7 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 8 Uhr geräumt und gestreut werden. Diese Maßnahmen sind bis 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie es für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und Fußgänger erforderlich ist. Die Arbeiten können von Grundstückseigentümern auch an ein geeignetes Unternehmen (Hausmeisterdienst oder ähnlich) übertragen werden.

Geschichte

Das erzählen Wappen rund um Schwandorf

Ob Nabburg, Schwarzenfeld, Steinberg, Wackersdorf oder die Große Kreisstadt selbst: Wir erklären, was die Wappen bedeuten.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht