mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 25. Februar 2018 -4° 1

Karneval

Der Wilde Westen fängt in Sollbach an

Im Gasthaus Schächerer hat am Samstag der Feuerwehrball stattgefunden. Cowboys und Indianer bevölkerten die Tanzfläche.

„Der Wilde Westen fängt gleich drauß’ in Sollbach an“ lautete das Motto des Balls. Foto: tmo

Sollbach.Am vergangenen Samstag wurde der ausverkaufte Saal des Gasthauses Schächerer in den Wilden Westen verwandelt. Beim ersten Faschingsball des Jahres in Bruck und zugleich dem einzigen Feuerwehrball in der Gemeinde, kamen die Gäste als Cowboys und Indianer, getreu dem diesjährigen Motto: „Der Wilde Westen fängt gleich drauß’ in Sollbach an“.

Das Duo „Top Music“ aus Zell sorgte von Anfang an dafür, dass die Tanzfläche voll war. Titel wie „Country roads“, „Komm hol das Lasso raus“ und „Der wilde, wilde Westen“ waren an diesem Abend ein Muss und trugen auch wesentlich zur Stimmung bei.

Am frühen Abend zog die erste Polonaise durchs Gasthaus. Foto: tmo

Am frühen Abend zog bereits die erste Polonaise durch den Saal. Danach lieferten die Mitglieder der Sollbacher Jugendfeuerwehr ihre Einlage. Zu sechs verschiedenen Liedern tanzten vier Ballerinas. Die lustige Einlage, die die drei Jugendwarte mit den Jugendlichen einstudiert hatten, kam bei den Gästen sehr gut an. Als geforderte Zugabe gaben sie noch „Dem Land Tirol die Treue“ mit Trompeten und Flöten zum Besten.

Gäste tanzten fleißig

Die Stimmung war hervorragend. Foto: tmo

Zu Rumba, Cha-Cha-Cha, Walzer und Disco-Fox tanzten die Gäste fleißig. Die von manchem Ballbesucher gefürchteten zwei Sollbacher Ratschweiber Kathl (Ingrid Meier) und Res (Monika Schächerer) zogen später in den Saal ein. Da den Ratschweibern selten ein Malheur, das einem während des Jahres passiert ist, entgeht, schwitzen viele Ballbesucher, ob sie denn dieses Jahr unbescholten davonkämen. Kathl und Res beschwerten sich bei den Ballbesuchern, dass sie Neuigkeiten wie den geplanten Bau des Mappacher Tunnels sowie die im Feuerwehrhaus Bruck liegengebliebenen Schlüssel aus der Tageszeitung bzw. dem Marktblatt der Gemeinde erfahren mussten.

Alles rund um den Fasching in und um Schwandorf finden Sie hier.

Den Ratschweibern entgeht selten ein Malheur, das einem während des Jahres passiert ist. Foto: tmo

Vergangenes Jahr richteten die Ratschweiber eigens eine E-Mail-Adresse ein: „Sollwegga.Ratschweiber@t-online.de“, an die doch diese Gesprächsthemen gesandt werden sollten. Anscheinend dachte niemand, dass diese E-Mail-Adresse tatsächlich existiere. Doch da kennen die Ballbesucher die Ratschweiber schlecht.

Die Sollbacher Jugendfeuerwehr sorgte für eine Einlage. Foto: tmo

Der Ostermontagfrühschoppen der drei Feuerwehren war bis zum Ball nicht in Vergessenheit geraten, auch der Skiausflug der Schöngraser Männer war Gesprächsstoff beim Ball. Über die Verwechslung zweier Geburtstagsblumensträuße amüsierten sich die Gäste auch köstlich sowie über die Goaßmaßfahrt nach Mögendorf. Da die Musik fleißig spielte, wurde sie gleich wieder für den Feuerwehrball 2019 geordert. (tmo)

Der FFW-Ball

  • Der Vorsitzende

    der FFW Sollbach, Thomas Schächerer, begrüßte die Nachbarwehr aus Bruck mit Festmutter Maria, Ehemann und den Festdamen, die FFW Schöngras, den Schützenverein Sollbach, die Kolpingfamilie, die Mappacher Dorfgemeinschaft und weitere Gäste.

  • Das Duo „Top Music“

    aus Zell unterhielt die Gäste. Sie wurden gleich für den Feuerwehrball 2019 wieder verpflichtet.

Mehr Nachrichten aus Bruck lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht