MyMz
Anzeige

Maxhütte-Haidhof/Verau

Die Bücherzelle ist nach Verau umgezogen

Aufmerksame Nutzer der Bücherzelle dürfte es nicht entgangen sein: Die große, gelbe Bücherzelle ist wieder einmal umgezogen.

Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (links) schaute mit Büchereileiterin Rita Demleitner nach den Büchern der Bücherzelle. Foto: Anita Alt
Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (links) schaute mit Büchereileiterin Rita Demleitner nach den Büchern der Bücherzelle. Foto: Anita Alt

Maxhütte-Haidhof.Seit einiger Zeit steht die „Bücher-Telefonzelle“ in Verau beim Spielplatz und der Bushaltestelle. „Dank dem Bauhof Maxhütte-Haidhof verlief das Aufstellen völlig problemlos und nun sind ausgelesene Bücher kein Problem mehr“, so Büchereileiterin Rita Demleitner bei der Begutachtung der Bücherzelle.

Hierzu erneuert die Bücherei eine bereits mehrfach getätigte Bitte: Die Bücherzelle ist kein Abfalllager für alte Kellerware! „Leider mussten wir dies im Städtedreieck in der Vergangenheit immer wieder feststellen. Die Büchereien und Buchgeschäfte im Städtedreieck stellen regelmäßig Leseexemplare, neue bzw. neuwertige Bücher für die Zelle zur Verfügung. Den aktuellen Lesestoff gegen Bücher von 1954, Kataloge oder Groschenromane etc. auszutauschen, sollte einfach nicht passieren“, sagt Demleitner.

Teilweise wöchentlich müsse eine Büchereiangestellte die Zelle kontrollieren und solche Ladenhüter entsorgen. Im schlimmsten Falle bedeute dies, dass die beliebte Aktion eingestellt wird.

Die Bücherzelle ist während des Tages geöffnet und wird am Abend zugesperrt. Bis Anfang des Jahres steht sie nun in Verau. „An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Ria Graf, die sich netterweise dafür zur Verfügung gestellt hat“, sagte Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank im Gespräch.

So funktioniert die Bücherzelle: Es besteht die Möglichkeit, ein eigenes Buch gegen ein Buch aus der Zelle auszutauschen. Das eigene Exemplar darf dabei aber nicht älter als fünf Jahre sein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht