mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 25. Februar 2018 2

Vergnügen

Die Faschingsgaudi kann beginnen

Am Sonntag, 4. Februar, steigt von 14 Uhr bis 17.30 Uhr die beliebte „Party 60 plus“ in der Nittenauer Regentalhalle.
Von Renate Ahrens

Die Neihauser Loamsiada mit Frontfrau Evi Kugler werden für eine richtige Faschingsgaudi sorgen. Foto: Rieke/Archiv

Nittenau.Die Nittenauer verstehen es, Fasching zu feiern, das ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. Auch die ältere Generation soll bei einem eigenen Fest Frohsinn und Heiterkeit erleben dürfen, das ist das erklärte Ziel des Weiberkomitees.

Zusammen mit der Stadt Nittenau und den Gemeinden Bruck und Bodenwöhr veranstaltet das siebenköpfige Team deshalb wieder am Sonntag, 4. Februar, von 14 bis 17.30 Uhr die beliebte „Party 60 plus“ . Es gibt kostenlos Kaffee, Krapfen und Küchel. Diese Veranstaltung wird nun schon im vierten Jahr in dieser Form und Größe in der Regentalhalle abgehalten. Kurioserweise sind erst dann so viele interessierte Maschkerer erschienen, als man im Jahr 2015 den Nachmitttag von „Seniorenfasching“ in „Party 60 plus“ umbenannt habe, erklärt Helga Proske vom Weiberkomitee lachend.

500 Gäste werden erwartet

Damals hätten dann kaum Tische und Stühle, Geschirr und Gebäck ausgereicht – eifrig habe man improvisiert, um allen Besuchern angenehme Stunden bereiten zu können. Doch nun ist man vorbereitet – schließlich werden rund 500 Besucher erwartet. Diese bekommen ein buntes, kurzweiliges Rahmenprogramm geboten.

Die größten Faschingsveranstaltungen in der Region finden Sie hier auf unserer Karte. Zoomen Sie sich hinein, um sich über die Termine und weitere Details zu informieren:

Eine Neuerung gibt es allerdings doch, wie Bürgermeister Karl Bley verkündete: Aufgrund des großen Zuspruchs werden die Gäste gebeten, sich zuvor bei ihren Heimatgemeinden Bruck, Bodenwöhr oder Nittenau kostenlose Einlassbänder abzuholen. Wie immer wird außerdem ein Busshuttle-Service angeboten, ebenfalls kostenlos. Über die jeweiligen Abfahrtzeiten informieren die jeweiligen Gemeindeverwaltungen. Doch dann in der Regentalhalle angekommen, werden die Faschingsbegeisterten mit Musik und guter Laune empfangen.

Alles rund um den Fasching in und um Schwandorf finden Sie hier.

Die Gruppe „Neihauser Loamsiada“ mit Frontfrau und Gstanzlsängerin Evi Kugler ist für Unterhaltung zuständig, und auch Christine Aschenbrenner gibt lustige Musikeinlagen zum Besten. In ebenso bewährter Weise sorgt die ehrenamtliche Bereitschaft des BRK Bruck für die Bewirtung. Kaffee ist kostenlos, andere Getränke werden gegen Bezahlung ausgeschenkt. Erwünscht wäre, so erklärt Helga Probst, dass die Gäste kostümiert erscheinen. Natürlich darf getanzt werden – auch Bürgermeister Karl Bley darf sicher dazu aufgefordert werden. Dieser wird auf jeden Fall als Maschkerer erscheinen – in welchem Kostüm, wisse er noch nicht, erklärte er beim Pressegespräch.

Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer, Monika Käsbauer von der BRK-Bereitschaft Bruck, Helga Proske vom Weiberkomitee, Bürgermeister Karl Bley und Evi Kugler von den Loamsiada (von links) freuen sich auf eine närrische Zeit. Foto: Ahrens

Das entscheide er immer kurzfristig. Die drei Nittenauer Bürgermeister gehen meist einheitlich – außer im Wahljahr, wo sich jeder für sich allein ein Kostüm ausdenken würde. Bley ist so zum Beispiel einmal als Bleystift erschienen. Gemeinsam haben sie sich unter anderem als die drei Musketiere ins bunte Treiben gestürzt. Meist habe ihre Verkleidung aber ein „System“, wie Bley erklärt; das Motto werde danach gewählt, was die Bürger gerade beschäftigt. So waren die Drei einmal als Bauarbeiter kostümiert, die „Schlaglöcher stopfen“, oder als Zebrastreifen, weil die Nittenauer sich zu der Zeit unbedingt solche wünschten. Grundsätzlich werde das Kostüm „improvisiert“ und meist erst am Abend vor dem ersten Faschingsevent kreiert. Man darf also auf die diesjährige Maskerade gespannt sein.

Das richtige Kostüm wählen

Gelegenheiten, ein Kostüm vorzuführen, gibt es in Nittenau genügend. Ein Highlight wird natürlich wieder der Weiberfasching am Unsinnigen Donnerstag sein (Männer sind hier ausdrücklich unerwünscht), ebenso die „Närrische Generalprobe“ am Abend davor (hier erlaubt), mit jeweils rund 500 Gästen, samt Pfarrer und Kaplan. Organisiert werden diese Events in der Regentalhalle, ebenfalls vom Weiberkomitee. Ein Motto gäbe es nicht, so Proske – Hauptsache, man käme überhaupt maskiert.

Faschingstermine

  • Die Nittenauer Faschingstermine

    findet man auf der Homepage der Stadt, auf www.nittenau.de

  • Der Weiberfaschingsball

    am Unsinnigen Donnerstag ist fast ausverkauft. Für die „Närrische Generalprobe“ am 7. Februar gibt es noch Karten bei Helga Proske unter Telefon (0 94 36) 4 10.

  • Das Weiberkomitee

    besteht bereits seit dem Jahr 1981. Seitdem wird der Weiberfasching veranstaltet.

  • Für die Faschingsumzüge

    am Faschingssonntag in Nittenau und am Faschingsdienstag in Fischbach sind wieder viele Zaungäste erwünscht.

  • Für die Party 60 plus

    ist eine Anmeldung in den jeweiligen Heimatgemeinden Nittenau, Bruck oder Bodenwöhr erforderlich. Der Eintritt sowie der Bustransfer sind kostenlos. In Bodenwöhr ist die Anmeldung bis 26. Januar auch bei Günter Makolla, Telefon (0 94 34) 90 11 28 oder (01 72) 8 52 54 22 möglich.

Besonders lustig geht es auch bei den Faschingsumzügen in Nittenau und in Fischbach. Dazu haben viele Vereine wie die Feuerwehr eigene Haus- und Kinderfaschingsbälle. „Sturm auf das Rathaus“ heißt es wieder jeweils am Unsinnigen Donnerstag und am Rosenmontag um 11.11 Uhr, wenn Bürgermeister Bley das Zepter in die Hand der Maschkerer geben muss. „Der Terminkalender im Fasching ist also gut gefüllt“, sagt Bley zufrieden.

Mehr Nachrichten aus Nittenau lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht