MyMz
Anzeige

Freizeit

Die Faschingszüge im Kreis Schwandorf

Am Faschingssonntag fanden gleich vier große Umzüge statt, ein weiterer am Faschingsdienstag. Sehen Sie hier alle Bilder.
von Annika Jehl

  • Die Narren kommen in den letzten Tagen des Faschings im Landkreis Schwandorf voll auf ihre Kosten. Foto: Dietmar Zwick
  • Der Faschingszug in Fischbach findet am 25. Februar statt. Foto: Albert Herzog

Schwandorf.Der Fasching lief auch 2020 wieder auf Hochtouren und gipfelte vielerorts in großen Faschingszügen. Im Landkreis Schwandorf gab es gleich acht solcher Züge. Wir stellen vor, was in Seebarn, Fischbach, Nittenau, Dietldorf, Steinberg am See, Stulln, Pfreimd und Gleiritsch geboten war.

Seebarn: Dieser Umzug findet nur alle fünf Jahre statt

Alle fünf Jahre verwandelt sich das kleine Dorf Seebarn, ein Ortsteil der Stadt Neunburg vorm Wald, in eine bunte Faschingshochburg. Der Faschingszug startete am Sonntag um 14 Uhr. 9000 Besucher säumten die Straßen.

So schön war der Faschingszug in Seebarn

Event

So feiern die Seebarner ihren Fasching

Der Neunburger Stadtteil gilt als eine Narren-Hochburg. Nur alle fünf Jahre gibt es einen Umzug. Tausende wollen ihn sehen.

Stulln: Ein ganzes Dorf im Ausnahmezustand

Der kleine Ort Stulln wird jedes Jahr im Fasching zu einer wahren Faschingshochburg. Absoluter Höhepunkt: der Faschingzug am Faschingssonntag. Organisiert wird er vom TSV Stulln und er fand heuer bereits zum 42. Mal statt.

Impressionen vom Faschingszug in Stulln

Nittenau: Nach dem Umzug steigt eine große Party

Die Faschingsgesellschaft „Allotria“ Nittenau startete ihren traditionellen Gaudiwurm am Faschingssonntag, 23. Februar, pünktlich um 14 Uhr.

Nittenau feierte den Fasching ausgelassen

Steinberg am See: Herrliches Wetter, 32 Gruppen

Der Steinberger Faschingszug wurde am Samstag, 22. Februar, von 6000 Menschen besucht.

Faschingszug in Steinberg begeistert Zuschauer

Dietldorf: Tradition wird hier groß geschrieben

Tausende von Besuchern zog es am Sonntagnachmittag wieder ins Vilstal. Die 49. Ausgabe des Dietldorfer Faschingszugs bot mit mehr als 30 Zugnummern wieder zahlreiche Attraktionen. Sogar US-Präsident Donald Trump war angereist – vermutlich, um den Dietldorfer Reservisten bei ihrer Forderung nach mehr Hilfen seinen Beistand anzubieten.

Tausende feiern bei Faschingzug in Dietldorf

Fischbach: Dieser Faschingszug trägt einen Titel

Die Fischbacher „Rummlfelser“ starteten am Faschingsdienstag traditionell um 14.33 Uhr ihren mittlerweile 38. Faschingszug. Alle Wagen werden in mühevoller Kleinarbeit und in eigener Regie gebaut und stellen Geschichten dar, die im ganzen Jahr im Ort und drumherum geschehen sind.

Der Faschingszug in Fischbach

Pfreimd: Der Erlös der Gaudi wird gespendet

Der Faschingszug durch Pfreimd hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Mega-Gaudi mit etwa 5000 Besuchern entwickelt. Heuer findet der große Pfreimder Faschingszug am Faschingsdienstag, 25. Februar, statt. Ab 13 Uhr rollen die zahlreichen selbst gestalteten Faschingswagen erneut durch die Altstadt und sorgen gemeinsam mit den maskierten Fußgruppen für gute Unterhaltung der großen und kleinen Besucher – und natürlich für eine beträchtliche Menge Süßkram.

Der Faschingszug in Pfreimd findet am 25. Februar statt.  Foto: Agnes Feuerer
Der Faschingszug in Pfreimd findet am 25. Februar statt. Foto: Agnes Feuerer

Im Anschluss geht es für die unzähligen feierlustigen Gruppen zum Marktplatz, wo das bunte Faschingstreiben noch bis zu den Morgenstunden andauert. Musikalisch begleitet auch heuer wieder die Band „Rundumadum“ die faschingsbegeisterten Gäste. Veranstalter ist auch dieses Jahr die Werbegemeinschaft Pfreimd. Der Reinerlös wird wie immer für diverse soziale Zwecke im Stadtbereich als Spende zur Verfügung gestellt.

Gleiritsch: 14. Gaudiwurm schlängelt sich durch die Straßen

Am 22. Februar schlängelte sich bereits zum 14. Mal ein Gaudiwurm durch Gleiritsch. Die legendäre „After-Zug-Party“ fand auf dem Bauhofgelände statt.

Menschen

Die Prinzessin und das Goggomobil

Die Schwandorferin Angela Guder war 1955 Faschingsprinzessin in Dingolfing. Ihre „Staatskarosse“ war eine Auto-Legende.

MZ-Spezial: Alles rund um den Fasching im Landkreis Schwandorf

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht