MyMz
Anzeige

Zwischenbilanz

Die „Jahrhunderthalbe“ ist schon gebraut

Die Münchshofener Burschen feiern 2018 ihr 100-Jähriges. Seit 2016 arbeiten sie an der Vorbereitung für das Jubiläumsfest.
Von Werner Artmann

Ein Kostprobe von der „Jahrhunderthalbe“ der Brauerei Naabeck gab es vor den Bruckmandl`n mit Naabeck-Geschäftsführer Peter Neidl (stehend, Zweiter von rechts). Foto: Artmann
Ein Kostprobe von der „Jahrhunderthalbe“ der Brauerei Naabeck gab es vor den Bruckmandl`n mit Naabeck-Geschäftsführer Peter Neidl (stehend, Zweiter von rechts). Foto: Artmann

Teublitz. „Schon heute freuen wir uns auf ein Jahrhundertereignis, das 100-jährige Vereinsjubiläum, das wir nächstes Jahr vom 8. bis 10. Juni in Münchshofen feiern können.“ Das haben die Festleiter Georg und Markus Beer bei einer Zwischenbilanz festgestellt. Stolz ist man auch darauf, dass die Brauerei Naabeck eigens für dieses Jubiläums ein Festbier mit dem Titel „Jahrhunderthalbe“ gebraut hat.

Seit Anfang 2016 ist der Festausschuss tätig und stellte frühzeitig die Weichen für das wohl einmalige Fest in Münchshofen. Mit den Vorständen Markus Wächter und Patrick Baringer zog man nun ein positives Fazit der bisherigen Arbeit in Festausschuss und im Burschenverein. Mittlerweile sei man in jeglicher Hinsicht „voll im Soll“. Eine Festmutter war ebenfalls schnell gefunden. Mit Freuden übernahm Sybille Beer dieses Amt, welches ihr offiziell im September vergangenen Jahres angetragen wurde. Mit ihren 14 Festdamen sei sie mit vollem Eifer bei jeder Veranstaltung dabei.

Eigens gebrautes Festbier

Die Planungen wurden stetig vorangetrieben und so entstand alsbald die Idee, ein eigens für das Münchshofener Fest gebrautes Bier mit entsprechender Vermarktung ins Leben zu rufen. Die Brauerei Naabeck mit Besitzer Wolfgang Rasel und Geschäftsführer Peter Neidl zeigten sich für diese Idee sehr aufgeschlossen. So gibt es nun seit einiger Zeit die „Jahrhunderthalbe“ im Städtedreieck zu kaufen.

Ein Festbier, das geschmacklich sehr überzeugt und die Kenner begeistert. Bei einer Bierprobe stellte Neidl fest, „dass für das Buschenjubiläum ein kräftig, vollmundiges Bier, nicht zu stark gehopft, malzbetont, körperreich mit einer dunkel-goldenen Farbe, mit 13,2 Prozent Stammwürze und 5,5 Prozent Alkohol gebraut wurde. Das Jubiläumsbier sei in klassisch kalter Gärführung gebraut, sechs Wochen gereift mit „angenehmer Spritzigkeit“.

Festprogramm steht bereits

Der Festablauf ist schon festgelegt und beginnt am Freitag, 8. Juni 2018 mit der Abholung von Festmutter und -damen sowie des Patenvereins zu den Klängen der Festkapelle aus Pilsheim. Am Abend spielt dann bayerisch-modern „Wöidarawöll“ im Festzelt auf. Am Samstagnachmittag findet das traditionelle Schubkarrenrennen wieder statt, welches bereits im kommenden zum 65. Mal veranstaltet wird. Am Abend bringt dann „VolXX LIGA“ das Zelt hoffentlich „zum Kochen“, sagte die Planer. Der Sonntag beginnt mit einem großen Festgottesdienst, bis am Nachmittag dann der Höhepunkt mit einem großen Festzug folgt. Danach spielt die bekannte Band „Sappralot“ für die Besucher in Münchshofen ein.

Patenverein feiert

  • Patenverein:

    Der Burschenverein aus Münchshofen ist das nächste Mal gleich vier Tage als Patenverein in Raigering gefordert. Die Burschen aus dem Amberger Vorort feiern selbst vom 14. bis 17. Juli ihr 110-jähriges Gründungsfest.

  • Festzug:

    Zu diesem Ereignis sind alle Altburschen aus Münchshofen und ehemalige Festdamen zur Teilnahme aufgerufen – vor allem am Sonntag zum Festzug. Der Bus fährt dafür um 11 Uhr beim Gasthaus Hintermeier ab. (bat)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht