MyMz
Anzeige

Verein

Die Jugendfeuerwehr ist das Prunkstück

Bei der Feuerwehr Steinberg legte Jugendwart Florian Forster imposante Zahlen vor. Positive Rückmeldungen gab es von allen Seiten.
Von Franz Scharf

Viel Lob gab es für die jungen Floriansjünger der Feuerwehr Steinberg am See. Foto: Franz Scharf
Viel Lob gab es für die jungen Floriansjünger der Feuerwehr Steinberg am See. Foto: Franz Scharf

Steinberg.Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Steinberg war die Jugend in aller Munde. Momentan besteht die Jugendfeuerwehr aus sechs Feuerwehranwärterinnen und 15 Feuerwehranwärtern. Davon werden drei in den aktiven Dienst übernommen. 2019 konnten fünf und 2020 zwei Neue gewonnen werden. Jeden Montag, außer in den Ferien, traf man sich zu insgesamt 40 Übungen. Gerätekunde, Erste Hilfe, die Grundlagen des Feuerwehreinsatzes- und Dienstes zählten zu den vermittelten Inhalten. 2232 Stunden wurden hierfür aufgewendet.

Höhepunkte waren die 24-Stunden-Übung und das Kreisjugendzeltlager in Schönsee. Aktiv beteiligte man sich mit einer Gruppe am Blaulichttag in Steinberg am See. Den Besuchern wurde der Aufbau eines Löschangriffs gezeigt. Am Infostand warb die Jugend in eigener Sache und organisierte eine Tombola. Prüfungen zur Jugendflamme 1, 2, 3 und zum Wissenstest Stufe 1 bis 6 wurden von allen Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen, so Jugendwart Florian Forster.

Auch im Jahr 2020 bleibt man aktiv. Im April findet wieder eine 24-Stunden-Übung statt und auch am Kreisjugendzeltlager beteiligt sich die Jugend. Jede und Jeder, der interessiert an der Jugendfeuerwehr ist, kann ab dem 12. Lebensjahr gerne an den Montagen ab 18 Uhr im Gerätehaus vorbeischauen. Florian Forster bedankte sich ausdrücklich bei seinen Stellvertretern Lukas Forster und Lukas Malinowski. Ohne die Unterstützung von 2. Kommandanten Thomas Knerer und von Angelika und Matthias Thanei wäre vieles nicht möglich gewesen.

Prüfungen 2019

  • Jugendflamme:

    Letizia Hecht , Valentin Münzl, Juliane Obermeier, Jonas Pretzl, Martin Probst und Anna Schneider (Stufe 1); Enrico Ertl, Lukas Listl, Kilian Rittler, Zoe Tekan und Theresa Thanei (Stufe 2); Kilian Knerer, Sebastian Schmidt und Florin Thanei (Stufe 3)

  • Wissenstest:

    Letizia Hecht, Valentin Münzl, Juliane Obermeier, Jonas Pretzl, Martin Probst, Anna Schneider (Bronze); Enrico Ertl, Kilian Rittler, Zoe Tekan, Theresa Thanei (Silber), Kilian Knerer, Sebastian Schmidt; Florin Thanei (Gold); Antonia Knerer (Gold-Grün) Lukas Rittler, Lukas Scheibinger (Gold-Rot)

Besonders die Aktiven mit Gerätewart Franz Scharf jun. waren immer bereit die Übungen und Veranstaltungen zu unterstützen. 1. Kommandant Franz Kiendl sieht die Wehr mit seiner Jugendarbeit gut gerüstet für die Zukunft. Jährlich übernimmt man gut ausbildete junge Leute in die Aktive Mannschaft. Die wertvolle, zeitintensive, Arbeit der Jugendwarte ist unbezahlbar. Gerade deshalb hat die Gemeinde Steinberg am See die Jugend mit neuen Anzügen und Helmen ausgestattet. „Auch der Feuerwehrverein geht gerne auf die Bedürfnisse des Nachwuchses ein“, so 1. Vorstand Josef Maurer junior. Man honoriert die Leistung der Jugendlichen durch finanzielle und ideelle Zuwendungen.

Auch bei Vereinsveranstaltungen ist auf die Jugend immer Verlass. Bürgermeister Harald Bemmerl sparte ebenso nicht mit Lob. „Wenn man sieht was die Feuerwehr in Steinberg auf dem Sektor Jugendarbeit leistet, braucht man sich um die Zukunft der Wehr keine Sorgen zu machen.“ Gemeinsam mit den Kommandanten übergaben er und die die Jugendwarte Auszeichnungen und Urkunden für die bestandenen Tests.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht