MyMz
Anzeige

Die Kirche, ein Corona-Gewinner

Ein Kommentar von Martin Kellermeier

Die Coronakrise ist eine große Chance für die Kirche. Dank des Verbots öffentlicher Gottesdienste waren die Priester gezwungen, neue Wege zu suchen. Mit Erfolg: Der Glaube war noch nie so präsent im 21. Jahrhundert.

Viele Pfarrer predigen nun im Internet, stellen ihre Gottesdienste als Video zur Verfügung oder versenden WhatsApp-Newsletter an die Pfarreien. Damit erreichen die Priester nicht nur auf einmal wieder die junge Generation, die für die Kirche schon längst als verloren galt. Auch die treuen Kirchgänger, die wegen ihres Alters oder einer Krankheit nicht mehr in den Gottesdienst gehen können, haben nun wieder die Möglichkeit, mit „ihrem“ Pfarrer die Sonntagsmesse zu feiern.

Bald dürfen wieder öffentlich Gottesdienste gefeiert werden. Freilich wird sich da auch zunächst Ernüchterung einstellen. Manch Kirchgänger könnte sich vom wöchentlichen Gottesdienst entwöhnt haben. In der Zahl der Gläubigen kann die Kirche dennoch zulegen. In der mehrwöchigen Pause ist ein zartes Pflänzchen entstanden, das nun gepflegt werden will. Es sind die Menschen, die über die neuen Verbreitungswege auf den Glauben aufmerksam geworden sind. Man muss sie nur weiter begeistern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht