mz_logo

Region Schwandorf
Montag, 23. Juli 2018 26° 6

Mein Verein

Die Liebe zum Horn verbindet sie

Die Schwandorfer Jagdhornbläser haben als bayerischer Vizemeister den größten Erfolg der Vereinsgeschichte erreicht.
Von Ingrid Hirsch

Die Jagdhornbläser mit Wolfgang Prebeck (r.) begleiten die Jäger nicht nur bei der Jagd, sondern gestalten auch kirchliche und weltliche Feiern. Foto: xih
Die Jagdhornbläser mit Wolfgang Prebeck (r.) begleiten die Jäger nicht nur bei der Jagd, sondern gestalten auch kirchliche und weltliche Feiern. Foto: xih

Schwandorf.Die Jagdhornbläser sind das Aushängeschild des Jägervereins St. Hubertus. Beim letzten Landesbläserwettbewerb in Erding belegten die Schwandorfer bei den Fürst-Pless- und Parforce-Hörnern in B den zweiten Platz. Die Musiker stellten sich unter Leitung von Hornmeister Wolfgang Prebeck mit 33 Mitbewerbern den Wertungsrichtern, die sie mit der „Försterhochzeit“ von Johann Teufel und dem „Landesjägermeister-Konrad-Marsch“ von Johann Haydn überzeugten.

Am 23. Juni wird die Bläsergruppe in Dinkelsbühl erneut am Landeswettbewerb teilnehmen und hofft, die gute Platzierung wiederholen zu können. Seit Januar bereiten sich die Musiker darauf vor. Mindestens einmal in der Woche treffen sie sich im Gasthaus Hauser in Holzhaus zum Proben. Die gemischte Bläsergruppe besteht aus 18, die Es-Horn-Gruppe aus 15 Leuten. Darunter auch drei Damen: Petra Rester, Monika Mayer und Doris Wenzel-Willimek.

Erich Jäger ist Ehrenhornmeister

Doris Wenzel-Willimek ist eine von drei Damen, die in der Jagdhornbläsergruppe mitwirkt. Sie wurde bereits für langjährige Zugehörigkeit geehrt. Foto: xih
Doris Wenzel-Willimek ist eine von drei Damen, die in der Jagdhornbläsergruppe mitwirkt. Sie wurde bereits für langjährige Zugehörigkeit geehrt. Foto: xih

34 Jahre lang leitete Hornmeister Erich Jäger die Gruppe. Inzwischen ist er Ehrenhornmeister und immer noch aktiv dabei. Seit 2006 gibt Wolfgang Prebeck den Takt vor. Er führt nicht nur die Jagdhornbläser des Jägervereins St. Hubertus, sondern ist auch Landkreishornmeister. Im Gründungsjahr 1952 trafen sich eine Hand voll Bläser unter der Leitung von Hornmeister Johann Ellmann und spielten das handliche Fürst-Pless-Horn. 1972 übernahm Erich Jäger und erweiterte das Spektrum um die Parforce-Hörner. Zugleich baute er eine Es-Horn-Gruppe auf. Unter seiner Ära entwickelte sich die Bläsergruppe zu einem respektablen Klangkörper, der über die Landkreisgrenzen hinaus einen guten Ruf genießt.

2006 übernahm Wolfgang Prebeck die Leitung der gemischten B-Horn- und der Es-Horn-Bläser. Gleichzeitig starteten die Musiker erstmals mit zwei Gruppen beim Landesbläserwettbewerb und erreichten mit der gemischten Gruppe wieder das Bläserhutabzeichen in Gold sowie erstmals mit der Es-Horn-Gruppe Silber.

Zum 60-jährigen Bestehen gaben die Jagdhornbläser in der Klosterkirche in Ettmannsdorf ein Konzert. Foto: xih
Zum 60-jährigen Bestehen gaben die Jagdhornbläser in der Klosterkirche in Ettmannsdorf ein Konzert. Foto: xih

2007 brachte die Bläsergruppe zur 30. Hubertusfeier im Marien-Münster auf dem Kreuzberg die Hubertusmesse von Professor Josef Zilch für Es-Hörner und Orgel zur Uraufführung. 2008 nahm die Bläsergruppe zum fünften Mal am Landesbläserwettbewerb teil und errang in Kronach wiederum das Bläserhutabzeichen in Gold. 2012 feierte die Bläsergruppe ihr 60-jähriges Jubiläum mit einem Jubiläumskonzert in B und Es in der Klosterkirche in Ettmannsdorf. 2016 beteiligte sie sich zum sechsten Mal am bayerischen Landesbläserwettbewerb und errang in Erding wiederum das Bläserhutabzeichen in Gold. Sie belegte den zweiten Platz und erreichte als bayerischer Vizemeister den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

34 Jahre leitete Erich Jäger die Jagdhornbläsergruppe. Als er sich ins zweite Glied zurückzog, ernannte ihn der Jägerverein zum Ehrenhornmeister. Foto: xih
34 Jahre leitete Erich Jäger die Jagdhornbläsergruppe. Als er sich ins zweite Glied zurückzog, ernannte ihn der Jägerverein zum Ehrenhornmeister. Foto: xih

Die Bläsergruppe konnte sich in den vergangenen Jahren immer wieder verstärken – zuletzt mit drei Neuzugängen. Wer Interesse am Jagdhornblasen hat, kann sich mit Hornmeister Wolfgang Prebeck, Tel. (09435) 502984, oder per E-Mail an Hornmeister@jaegerverein-schwandorf.de in Verbindung setzen. „Es müssen keine Jäger sein“, gibt Wolfgang Prebeck zu verstehen. Etliche Mitglieder der Gruppe seien „Seiteneinsteiger“. Und: „Zum Erlernen ist keine musikalische Vorbildung erforderlich“.

Naturhörner haben keine Ventile

Das Jagdhornblasen ist traditioneller Bestandteil des jagdlichen Brauchtums. Die Hörner begrüßen die Jäger und begleiten sie bei der Jagd und bei den kirchlichen und weltlichen Feiern. Der Unterschied der Jagdhörner zur Trompete: Sie sind Naturhörner und haben keine Ventile.

„Die Bläser sind unser Aushängeschild“, sagt Hans Vornlocher. Der Vorsitzende des Jägervereins St. Hubertus spielt in der Bläsergruppe selber mit. Foto: xih
„Die Bläser sind unser Aushängeschild“, sagt Hans Vornlocher. Der Vorsitzende des Jägervereins St. Hubertus spielt in der Bläsergruppe selber mit. Foto: xih

Das Parforce-Jagdhorn wird gerne bei Reitjagden eingesetzt, weil es klein und handlich ist, aber dennoch einen breiten Klangcharakter besitzt. Das Fürst-Pless-Jagdhorn ist ein typisches Signalhorn für die Jagd und vermittelt zusammen mit anderen Hörnern einen kräftigen, runden Klangeindruck. Zum „Verblasen“ einer Strecke verwenden die Jäger gerne das Ventilhorn zur Verfeinerung der vorgenannten Instrumente. Das Jagdhornblasen hat in den letzten Jahren dank der öffentlichen Veranstaltungen einen Aufschwung erlebt. Im Landkreis Schwandorf bestehen neun Jagdhornbläsergruppen.

Jagdliche Signale zu setzen, ist zwar die eigentliche Disziplin der Musiker. Doch die meisten von ihnen können auch mit dem Gewehr umgehen. Das beweisen sie bei den regelmäßigen Vergleichswettbewerben im Büchsenschießen. (xih)

Alle Teile der Serie „Mein Verein“ finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht