mz_logo

Region Schwandorf
Samstag, 22. September 2018 16° 3

Betreuung

Die Sozialstation betreut 240 Patienten

Der Krankenpflegeverein Schwarzenfeld, er seit 1985 besteht, hat dank 14 Neueintritten jetzt 391 Mitglieder.

Zur Anschaffung eines neuen Pkw für die Sozialstation übergab Annemarie Brunner an Kerstin Neidl 1500 Euro. Foto: Schießl
Zur Anschaffung eines neuen Pkw für die Sozialstation übergab Annemarie Brunner an Kerstin Neidl 1500 Euro. Foto: Schießl

SCHWARZENFELD.In der Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins im Gemeinderaum der evangelischen Kirchengemeinde zog die Vorsitzende Annemarie Brunner positiv Bilanz. Dank 14 Neumitglieder stieg die Mitgliederzahl auf 391.

Der Verein habe erfolgreich seine Aufgabe, die Pflege kranker und alter Menschen zu fördern und zu unterstützen, weitergeführt, stellte Annemarie Brunner in ihrem ersten Rechenschaftsbericht fest. Sie hat den Verein im Vorjahr von Hans Bierler übernommen, der ihn seit seiner Gründung 1985 geführt hatte. „Wir unterstützen die Arbeit der Caritasstation Nabburg durch unsere Vereinsbeiträge“, erklärte sie. „Dadurch werden derzeit rund 30 Patienten aus unserem Einzugsbereich betreut.“

Ein neuer Pkw wird angeschafft

Zur Pflege leistet der Verein einen Zuschuss von 80 Prozent aus den Beitragseinnahmen. Zur Anschaffung eines neuen Pkw für die Sozialstation übergab die Vorsitzende einen Betrag von 1500 Euro. Pfarrer Heinrich Rosner, 2. Vorsitzender des Vereins, hob die engagierte Arbeit von Annemarie Brunner hervor. Barbara Eimer erstattete einen positiven Kassenbericht. Hartmut Scheidt bestätigte korrekte Arbeit. Einstimmig wurde entlastet.

Einen Einblick in die Arbeit und die Aufgaben der Sozialstation gab deren Leiterin Kerstin Neidl. Derzeit betreuen knapp 50 Mitarbeiter 240 Patienten. Die Raumverhältnisse in der Sozialstation sind zu eng geworden, so dass ein Neubau geplant sei. In ihren weiteren Ausführungen legte sie dar, wie wichtig eine rechtzeitig erstellte Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung für die Absicherung im Pflegefall sind. An Beispielen verdeutlichte sie die negativen Auswirkungen, falls solche im Ernstfall noch nicht vorliegen. (sss)

Mehr Nachrichten aus Schwarzenfeld lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht