MyMz
Anzeige

Die Zufahrt zum Edeka-Markt ist fertig

Die Filiale in Nittenau kann nun von der Brucker Straße angefahren werden. Zudem sind die Bauarbeiten bei Kaspeltshub bis Freitag abgeschlossen.
Von Simone Grebler

Die letzte Absperrung weicht: Nun ist die Abbiegespur zum Edeka-Markt auch offiziell freigegeben. Foto: Grebler

Nittenau.Schon seit einer Woche rollen die Autos über die neue Abbiegespur von der Brucker Straße zum Edeka-Markt. Am Mittwoch wurde die Straße offiziell freigegeben und abgenommen. Dazu begrüßte Bürgermeister Karl Bley Rainer Lenk von der Dibag Industriebau AG, die das Schlingmann-Gelände vermarktet, Günther Kodewitz vom planenden Büro U.T.E., Engelbert Weber von der Firma Weber Tiefbau, Gottfried Weishäupl und Wilfried Schlosser vom staatlichen Bauamt, Josef Fellner vom städtischen Bauamt und der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Georg Eichinger. „Gerade für die Senioren ist dieses Projekt wichtig“, sagte Bley. Das Stadtoberhaupt umriss noch einmal die Geschichte des Schlingmann-Areals und wies darauf hin. Die Umsetzung habe sich zwar hingezogen, doch nun freue sich Bley umso mehr, dass die Zufahrt endlich fertig gestellt ist. Die Bauzeit ging von Mitte Mai bis Ende Juni, vergangene Woche wurden die Beschilderungen und die Markierungen angebracht. Die Maßnahme kostete insgesamt gut 150 000 Euro, wovon die Stadt 20 000 Euro übernahm. Die Firma Weber sorgte nicht nur für die neue Zufahrt, sondern auch für die Verbindung der Fußgänger- und Radfahrertrasse. Somit können Radler nun vom Wohngebiet am Sulzbachtal aus direkt auf den Radweg nach Bodenwöhr fahren.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

#### ### #### ##### ######, ## ##### #####-##### ### #### ##### #####. ## ### ############### #### ### #### #. #### ### ###########-######## #############. ### ####### ### #### ### ### ## ###### ### ##### ################### ######### ###, ### ########## ### ######### ##### ### ###### ########.

### ######## ########### ## ######## ###### #### ##### ###### ####. ### ########### ## #### ### ############ #### ### ########### ###### ## ##### ############# ######, ### ######### ######### ### ########### ###### ##########. ## #######, #### ##### ## ###, #### ### ############ ###### #### ######### ####. ### ## #### ##### ## ### ########### ###### ######## ### ########### #### ### ### ############ ### ###### ####### #######. ##### ###### #### ### ################# ############# ########## ######.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Schwandorf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht