mz_logo

Region Schwandorf
Samstag, 24. Februar 2018 2

Tradition

Dietldorf ist wieder im Faschingsfieber

Der Burglengenfelder Ortsteil bereitet sich auf den 47. Faschingszug vor. Das ganze Jahr über werden Ideen gesammelt.
Von Josef Schaller

Der Faschingszug in Dietldorf zieht jedes Jahr tausende Besucher an. Foto: bjs

Burglengenfeld.Ein kleines Dorf im Vilstal sorgt alljährlich im Februar für großes Aufsehen, und das seit über 40 Jahren. Der Fasching und insbesondere der Faschingszug ist den Dietldorfern heilig. Tobias Büchner spricht vermutlich vielen aus der Seele, wenn er sagt: „Für mich ist der Faschingszug das Highlight des Jahres. So lebe ich ihn auch!“ Am Sonntag, 11. Februar, wird sich der Umzug zum 47. Mal durch die engen Straßen den Weg bahnen, angefeuert von mehreren tausend Menschen, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen und mit lauten Diti-Diti-Rufen den Maschkerern zujubeln werden.

350 bis 400 aktive Teilnehmer

Die Faschingspräsidentin Michaela Seemeier (links) und ihre Vize Tamy Singer beim Mottoball 2016 Foto: bjs

350 bis 400 aktive Teilnehmer tragen alljährlich zum Gelingen des Faschingszuges bei, wie Michaela Seemeier, Präsidentin der Faschingsgesellschaft, im Gespräch mit unserem Medienhaus verriet. Dass dabei ganz Dietldorf auf den Beinen ist, muss man eigentlich nicht extra erwähnen. Die Frage an die Ortsansässigen heiße nicht: „Macht ihr auch mit?“, sondern: „Was macht ihr?“. Aber auch aus den umliegenden Ortschaften bekommen die faschingsnarrischen Dietl-dorfer Unterstützung. Langsam beginnen die ersten Vorbereitungen. „Drei Wochen reichen uns“, sagt die Präsidentin, denn wir haben ausreichend Erfahrung. „Jeder weiß, was zu tun ist.“ Die Damen schaffen an und die Männer arbeiten. So könnte es ein Außenstehender zumindest meinen. Denn im Achterrat haben eindeutig die Frauen die Mehrheit. „Uns ist mit der Frauenquote offensichtlich ein Fehler unterlaufen“, sagt Josef Praller schmunzelnd, auch Mitglied im Achterrat.

Die Sicherheits-Vorkehrungen

  • Am 4. Februar findet

    die Sicherheitsbelehrung statt. Vor allem die Fahrer und die verantwortlichen Personen der Zugnummern sollten hier anwesend sein.

  • Die Mindesthöhe der Geländer

    auf den Wagen (1,20 m) ist ein wichtiger Aspekt und muss unbedingt eingehalten werden.

  • Nicht unproblematisch

    sind die immer größer werdenden Traktoren. Zudem seien die Aufbauten oft sehr unübersichtlich. Da braucht man zusätzliche Begleitpersonen. Natürlich haben die Fahrzeuglenker auch beim Faschingszug Alkoholverbot. Auf dem Wagen sei zwar Alkohol erlaubt. Übermäßiges „Saufen“ ist aber unerwünscht. (bjs)

Im Mittelpunkt des Umzuges stehen heuer insbesondere natürlich wieder lokale Themen, wie zum Beispiel die sonderbaren Vorkommnisse beim Brunnenfest der Blaskapelle. Am Tag danach sollte beim Aufräumen die Grillasche entsorgt werden. Welche Örtlichkeit eignet sich hierzu besser, als der bereits vorbereitete Holzaufbau für das Johannifeuer? Die Folge: Die Flammen des Johannifeuers hatten einige Tage zu früh den Himmel erhellt. „Wollt Ihr heute gleich Johanni feiern oder sollen wir löschen“, war hierzu der Kommentar des ortsansässigen Feuerwehrkommandanten.

Alles rund um den Fasching in der Region erfahren Sie hier.

„Unsere Redakteure der Faschingszeitung laufen das ganze Jahr über mit offenen Augen und Ohren durch das Dorf und tragen lustige Anekdoten zusammen“, sagt Vizepräsidentin Tamy Singer. Natürlich werde auch die aktuelle Regierungsbildung ein Thema beim diesjährigen Umzug sein, so Josef Praller. „Die Damen und Herren Politiker sollten einfach mal nach Dietldorf kommen und mit uns saufen. Das würde sicherlich helfen“, ist seine Überzeugung.

Die größten Faschingsveranstaltungen in der Region finden Sie hier auf unserer Karte. Zoomen Sie sich hinein, um sich über die Termine und weitere Details zu informieren:

Mehr wollten die Mitglieder der Faschingsgesellschaft allerdings nicht verraten. Aber über die vergangenen Jahre gäbe es viel zu erzählen. Da könnte man eine ganze Nacht im Wirtshaus sitzen.

Vor zwei Jahren zum Beispiel wurde sogar die Polizei ausgespielt, nachdem ihr Dienstwagen wegen einer leeren Autobatterie nicht mehr einsatzbereit war. Das Blaulicht sei bei der Straßensperrung anlässlich des Umzuges wohl zu lange eingeschaltet gewesen, sagt Michaela Seemeier mit einem Grinsen im Gesicht.

Zehn Jahre ist es wohl her, als während des Faschingsumzuges das Auto des Prinzenpaares der Burgritter plötzlich streikte. Der Sprit war ausgegangen. Für das größte Aufsehen sorgten die Dietldorfer allerdings selbst, als sie nämlich 2011 einen Faschingszug mitten im Sommer veranstalteten und sie es mit dieser Aktion sogar bundesweit in die Nachrichten gebracht hatten.

Idee entstand im Wirtshaus

Jedes Jahr beeindruckend bei Bällen und beim Faschingszug: die Showtänze der Dietldorfer Prinzengarde (Bild vom Faschingszug 2017) Foto: bjs

Der Ursprung des Faschingszugs geht auf eine Wirtshausidee zurück. Im Winter 1971 war es gewesen, als sich die Dietldorfer zum Eisstockschießen treffen wollten. Das Tauwetter hatte ihnen allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber sie wussten sich zu helfen und hatten sich spontan im Wirtshaus zu einer gemütlichen Runde getroffen. Das war schließlich auch die Geburtsstunde des Dietldorfer Faschingszugs, der sich im Februar 1972 zum ersten Mal durch die Straßen des kleinen Dorfes schlängelte.

Das Rahmenprogramm für das Faschingstreiben nach dem Umzug steht bereits. Heuer findet es wieder im Pankratiushaus statt. Zu arbeitsintensiv sei der Auf- und Abbau des 500-Personen fassenden Festzelts, das in den vergangenen Jahren auf den Dorfplatz gestellt worden war, gewesen, so Michaela Seemeier. „Dafür mussten wir Urlaub nehmen. Das geht auf Dauer nicht“, steht ihre Vize Tamy Singer bei. Eine Premiere für Dietldorf ist das Tollitätentreffen, dass am 19. Januar im Pankratiushaus stattfinden wird.

Weitere Nachrichten aus Burglengenfeld lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht