mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 25. Februar 2018 2

Rettungskräfte

Drei Jugendliche zu Aktiven übernommen

Die Freiwillige Feuerwehr Kulz berichtete über ihre Aktivitäten und den Ausbildungsstand. Der Nachwuchs zählt 24 Mitglieder.

Die Kulzer Jugendwehr zusammen mit den Kollegen aus Thanstein und Dautersdorf während einer Einsatzübung beim Jugendzeltlager.Foto: gjb

Thanstein. . Über einen Einsatz bei einem Scheunenbrand, drei technische Hilfeleistungen und sieben freiwillige Tätigkeiten (Absicherung bei Landkreislauf, Martinszug) berichtete Kommandant Andreas Held in seinem Rückblick. Jeder Einsatz wurde mit einer Mindestbesatzung gefahren, was ihn sehr freue. 54 Aktive zählt die Wehr, drei Anwärter wurden aus der Jugendfeuerwehr übernommen. „Ihr braucht keine Scheu zu haben“ ermunterte er die jungen Aktiven, schließlich seien sie gut ausgebildet.

Vier Gruppen haben das Leistungsabzeichen Wasser absolviert, zwölf Monatsübungen mit durchschnittlich 15 Aktiven wurden abgehalten. Er wies auf das anstehende Basismodul hin, die UVV-Unterweisung und die anstehende Unterweisung in das neue Fahrzeug. Dieses wird bei der Firma Compoint in Forchheim hergestellt, der Aufbau wurde bereits besprochen. Schließlich dankte er den Vorsitzenden Thomas Krämer und Jan Powalla und bezeichnete sie als „Motoren des Vereins.“

In seiner Funktion als Jugendwart informierte Michael Kulzer über zehn neue Mitglieder in 2017 (insgesamt 24), 25 Übungen, 46 Ausbildungsstunden und 15 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Er berichtet von den wahrgenommen Terminen beim Gründungsfest, dem sehr gut angenommenen „Spiel ohne Grenzen“ zu dem immerhin 30 Mannschaften aus dem gesamten Landkreis angetreten waren. Und vom traditionellen Zeltlager gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren Dautersdorf und Thanstein, wobei auch drei Einsatzübungen abgehalten wurden.

Auch die Ausbildung kam mit der Jugendflamme 1 und 3, der Bayerischen Jugendleistungsspange, dem Wissenstest und einer erfolgreichen Gruppe beim Leistungsabzeichen Wasser nicht zu kurz. Ingo Illers erhielt im Rahmen eines Ehrenabends die „Ehrennadel der Jugendfeuerwehr des Landkreises Schwandorf in Silber.“ Natürlich war der Kulzer Nachwuchs vor Ort. Schließlich informierte der Jugendwart über die Teilnahme von Max Rötzer am Jugendwartseminar in Regensburg. In die aktive Wehr traten David Rötzer, Laura Brandl und Manuel Scherr ein. (gjb)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht