mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 19. Juni 2018 23° 4

Zeltkirwa

Drei Tage Gaudi, Musik und Stimmung

Beim Burschenverein „Almenrausch“ Klardorf ging es drei Tage richtig rund. Zum Ausklang gab es auch noch Ehrungen.

Ausgelassene Stimmung herrschte im Festzelt. Foto: skg
Ausgelassene Stimmung herrschte im Festzelt. Foto: skg

Klardorf.Mit viel Engagement richtete der Burschenverein „Almenrausch“ Klardorf seine traditionelle Zeltkirwa aus. Die dreitägige Kirwa war erneut der gesellschaftliche Höhepunkt des Vereins. Zudem konnten langjährige Mitglieder ausgezeichnet werden. Bereits am Donnerstag zogen die Burschen aus, um den Kirwabaum zu holen. Am Freitag wurde dann das Prachtstück unter der bewährten Führung ihres „Altburschen“ Gerhard Wolfram aufgestellt. Abgerundet wurde das Fest am Sonntag mit einem zünftigen musikalischen Frühschoppen und dem Kirwaausklang mit der Band „Spritztour“.

Vor dem Auftakt der dreitägigen Kirwa hatten die jungen Burschen und Altburschen alle Hände voll zu tun. „Kräftig anpacken“ hieß es beim Zeltaufbau und beim Aufstellen des Kirwasymbols. Nachdem der Baum nach kürzester Zeit verkeilt und befestigt war, wurde das Spektakel mit einem kräftigen Schluck Bier begossen. Für beste musikalische Unterhaltung sorgten am Samstag im gut besuchten Festzelt die „Stoapfälzer Spitzbuam“. Beste Stimmung herrschte auch am Sonntag beim Frühschoppen. Zum Kirwaausklang nahm Florian Mulzer zusammen mit dem Vorsitzenden Philipp Bücholder die Ehrungen vor.

Für fünf Jahre wurden Lukas Bemmerl, Timo Krüger, Tobias Baldauf, Maximilian Brandl, Maximilian Söllner und Fabian Bühl ausgezeichnet. Für 55 Jahre wurde Altbursche Gerhard Wolfram geehrt. (skg)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht