MyMz
Anzeige

Kultur

Ehrungen für die Musikkapelle St. Vitus

Der Nordbayerische Musikbund übergab die Silbermedaille am weiß-blauen Band für die über 50-jährige Musiktradition.
Von Josef Schaller

Die Silbermedaille am weiß-blauen Band gab es für die Musikkapelle St. Vitus; von links Joseph Ferstl (Kreisvorsitzender Nordbayerischer Musikbund), Adolf Huttner (musikalischer Leiter), Stefan Huttner (Vorsitzender) und Gerhard Engel (Bezirksvorsitzender Nordbayerischer Musikbund)Foto: Schaller
Die Silbermedaille am weiß-blauen Band gab es für die Musikkapelle St. Vitus; von links Joseph Ferstl (Kreisvorsitzender Nordbayerischer Musikbund), Adolf Huttner (musikalischer Leiter), Stefan Huttner (Vorsitzender) und Gerhard Engel (Bezirksvorsitzender Nordbayerischer Musikbund)Foto: Schaller

Burglengenfeld.Der Nordbayerische Musikbund hat erneut die Leistung und den Einsatz der Musikkapelle St. Vitus für die konzertante Blasmusik und das Kulturleben der Stadt gewürdigt. Für die über 50-jährige Musiktradition, verbunden mit einer Vielzahl herausragender Konzerte, erhielt das Orchester die Silbermedaille am weiß-blauen Band.

Der Bezirksvorsitzende des nordbayerischen Musikbundes, Gerhard Engel, hob bei der Preisverleihung zudem die unschätzbare Bedeutung der Blasmusik für die Pflege und den Erhalt regionaler Kultur hervor und sprach den Verantwortlichen im Verein seinen Dank und seine Anerkennung aus. Ehrungen: 50-jährige Mitgliedschaft: Alois Karl, Peter Karl, Josef Schindler, Josef Schießl; 30 Jahre: Martin Nuber, Matthias Karl; 20 Jahre: Katrin Buckley, Theresa Knerer.

Peter Karl wurde für seine 20-jährige Tätigkeit als Ausbilder für Tenorhorn und Bariton ausgezeichnet. Das Leistungsabzeichen in Silber erhielten die Jungmusiker Peter Schindler, Lukas Ritzer, Michael Brey, Christian Graf und Maximilian Hofmann. (bjs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht