MyMz
Anzeige

Fleckviehschau

Ein Laufsteg für die schönsten Kühe

Die Milchviehhalter ermittelten ihre Champions.
Von Rudolf Hirsch

Susanne Scherr (l.) ehrt Annalena Schleicher mit „Whitney“.  Foto: R. Hirsch
Susanne Scherr (l.) ehrt Annalena Schleicher mit „Whitney“. Foto: R. Hirsch

Schwandorf.Die „Vereinigung zur Förderung der Rinderzucht“ (VFR) richtete am Samstag im Tierzuchtzentrum Schwandorf die 12. Fleckviehschau aus und führte dem Preisrichter 60 Kühe und 25 Jungrinder aus der Oberpfalz, Schwaben sowie Mittel-, Ober- und Unterfranken vor. 18 Aussteller kamen aus der Oberpfalz, zwei davon aus dem Landkreis Schwandorf. Eva-Maria Bäuml aus Gögglbach und Georg Wendl aus Kemnath bei Fuhrn erzielten mit ihren Kühen „Sunset“ und „Erina“ Achtungserfolge.

Champion bei den Kühen mit einer Kalbung wurde die zweijährige „Whitney“ aus dem Stall „Schleicher“ in Hemau. Strahlend nahm Besitzerin Annalena Schleicher nach dem Auftritt die Plakette und den Ehrenpreis entgegen, den ihr die Fachberaterin des Rinderzuchtverbandes Oberpfalz, Susanne Scherr (Oberviechtach), überreichte. Erfolgreichste Teilnehmerin der Schau war Christa Lauterbach aus dem oberfränkischen Kirchenpingarten, die den Wettbewerb der Kühe mit „zwei und drei Kalbungen“ und das Championat der Tiere mit „vier und mehr Kalbungen“ gewann. Die vorgeführten Tiere waren aus 300 000 Kühen ausgewählt worden.

Milchbauer Georg Wendl aus Kemnath bei Fuhrn ist ein erfahrener Aussteller und hat mit der fünfjährigen „Erina“ eine Kuh mit Gardemaß im Stall stehen. Von ihrer Qualität ist auch der Zuchtleiter des Rinderzuchtverbandes Oberpfalz, Thomas Nibler, überzeugt und meldete „Erina“ für die Tierschau an. Für den Schönheitswettbewerb hatte sich auch Eva-Maria Bäuml, die ehemalige Milchprinzessin aus Gögglbach, qualifiziert. Sie war mit der fünfjährigen Kuh „Sunset“ schon einmal bei einer Schau in Österreich angetreten und brachte Erfahrung mit. Die Kuh trat am Samstag sehr temperamentvoll auf und war nur schwer zu bändigen. Die Jury bescheinigte ihr „gute Fitness, einen stabilen Rahmen, kräftige Muskulatur und eine gesunde Euterform“. Auch „Erina“ aus dem Stall „Wendl“ bekam für ihre Gardemaße gute Noten und holte den Gruppensieg bei den Kühen mit drei Kalbungen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht