MyMz
Anzeige

Ein Perle für die Pädagogik schaffen

Der Neunburger Bauausschuss überzeugte sich vom Sanierungsfortschritt an der Grundschule in der Lederer Straße.
Von Roland Thäder

Architekt Michael Steidl erläutert den Mitgliedern des Bauausschusses den Turnhallenneubau.Foto: Thäder
Architekt Michael Steidl erläutert den Mitgliedern des Bauausschusses den Turnhallenneubau.Foto: Thäder

Neunburg.Es gab mindestens zwei gute Nachrichten für die Mitglieder des Grundstücks-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Neunburg. Am Donnerstag unternahmen sie mit 2.Bürgermeisterin Margit Reichl an der Spitze eine Besichtigungstour über die Baustelle der Grundschule an der Lederer Straße. Die erste gute Nachricht: Der Neubau der Turn- und Pausenhalle, Mensa und Schulverwaltung „läuft planmäßig entsprechend dem Projektplan“, berichtete Architekt Michael Steidl.

Der Stadtrat hat in seiner Juli-Sitzung wegen der Bauleitplanung für das Areal an der Bahnhofstraße eine Veränderungssperre erlassen, die Ausnahmen zulässt. Der Bauausschuss wandte diese Regelung jetzt an. Foto: ro
Der Stadtrat hat in seiner Juli-Sitzung wegen der Bauleitplanung für das Areal an der Bahnhofstraße eine Veränderungssperre erlassen, die Ausnahmen zulässt. Der Bauausschuss wandte diese Regelung jetzt an. Foto: ro

Die zweite gute Nachricht: Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sieht es so aus, als würde die Grundschule um rund 350000 Euro günstiger. Ursprünglich waren nach der Kostenberechnung elf Millionen Euro veranschlagt, im Moment liegt die Prognose bei 10,64 Millionen Euro.

Eine digitale und gesunde Schule

Bei der Besichtigung kamen einige Stadträte aus dem Staunen nicht mehr heraus. Zur Besichtigung empfing Rektorin Sabine Bauer das Gremium und in der frisch geputzten Pausenhalle erklärte sie, dass die Versorgungsanschlüsse zur Schülerküche gehören, die dort noch entstehen wird. „Wir wollen nicht nur digitale Schule, sondern auch gesunde Schule sein“, sagte sie zur Begründung. Für die notwendige Wärme sorgt dort in der kalten Jahreszeit eine Fußbodenheizung.

Rektorin Sabine Bauer begrüßte den Bauausschuss. Foto: ro
Rektorin Sabine Bauer begrüßte den Bauausschuss. Foto: ro

Außerdem wird eine Theaterbühne eingerichtet, die über eine aus der Decke ausfahrbare Leinwand mit Beamer verfügt. „Das macht was her“, zeigte sich Herbert Wartha beeindruckt von der technischen Ausstattung. Und spätestens als die Gruppe die in Edelstahl gefasste Essensausgabe besichtigt hatte, erinnerte sich Erich Schmid, der zwar nicht dem Bauausschuss angehört, aber sich als Stadtrat der Gruppe anschloss, an seine eigene Schulzeit: „Das ist ja feudal. Ich habe die Schule auch besucht. Zu meiner Zeit ist da einer mit ’nem Brotzeitkörbl durchgegangen.“

Beschlüsse des Bauausschusses

  • Parkplätze:

    Für 31 000 Euro werden Stellplätze geschaffen, um die Parkplatzsituation in der Schwarzachtalstraße zu schaffen.

  • Ausnahme:

    In der Bahnhofsstr. darf trotz Veränderungssperre eine Lkw-Halle mit Werkstatt gebaut werden.

  • Wohnungen:

    Das Bauunternehmen Steininger darf unter Auflagen an der Austraße ein Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen bauen.

  • Bauanträge:

    Alle weiteren vorliegenden Bauanträge wurden vom Ausschuss genehmigt.

Lehrerzimmer und Schulverwaltung samt Fächern sind einheitlich in Grau und Gelb gehalten, Die Wände im Schulhaus bestehen aus imprägnierten Sichtbeton. Im Rohbau der Turnhalle wies Architekt Steidl auf die Dachdeckung hin. Sie besteht aus mehreren 24 Meter langen Trapezblechen zwischen denen in Sandwich-Bauweise eine 16 Zentimeter starke Isolierung eingebaut wurde. Große Fensterfronten lassen viel Licht in die Halle.

Die Bauausschussmitglieder zeigten sich von der Ausstattung angetan. Foto: ro
Die Bauausschussmitglieder zeigten sich von der Ausstattung angetan. Foto: ro

Die Ausbaugewerke der Turnhalle, wie Boden, Malerarbeiten, Prallwände und Dachdecker sind beauftragt und arbeiten schon teilweise vor Ort. Die Schulverwaltung kann noch in den Sommerferien einziehen und den Betrieb in den neuen Räumlichketen im neuen Schuljahr aufnehmen, heißt es im Bericht der Verwaltung. 2. Bürgermeisterin Margit Reichl sprach Rektorin Sabine Bauer ihren Dank für die Geduld während der Zeit der Improvisation aus. Damit werden der erste und zweite Bauabschnitt der Grundschulsanierung abgeschlossen.

Der weitere Zeitplan

Architekt Steidl informierte danach das Gremium über den Zeitplan für die Bauabschnitte IIIa/b und c sowie IV. IIIa: Die Sanierung des Kopfbaus im Bestand mit dem Einbau des Treppenhauses soll von Januar bis September kommenden Jahres über die Bühne gehen. Der Budgetumfang beträgt 800000 Euro. IIIb: Der Umbau des bestehenden Treppenhauses mit Schaffung eines barrierefreien Zugangs erfolgt von Sommer bis Spätherbst 2019. Die Kosten dafür belaufen sich auf 390000 Euro. IIIc: Der Umbau und die Sanierung des völlig maroden WC-Trakts sowie die Fertigstellung des Aufzugschachts mit Einbau eines Aufzugs, um die Barrierefreiheit aller Geschosse herzustellen, beginnt in der letzten Juli-Woche 2019, sagte der Architekt. Hier werden 915000 Euro fällig.

Im Lehrerzimmer wurde die Einrichtung inspiziert. Gelb- und Grautöne bestimmen das Design der Einrichtung. Foto: ro
Im Lehrerzimmer wurde die Einrichtung inspiziert. Gelb- und Grautöne bestimmen das Design der Einrichtung. Foto: ro

Der vierte Bauabschnitt mit Sanierung des restlichen Klassentrakts mit Aufbau des Dachs und die energetische Sanierung ist für 2020 geplant. Das Gleiche gilt für den Busbahnhof und die Außenanlagen, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Die noch nicht vergebene Leistung nach der Kostenberechnung ohne Baunebenkosten beträgt rund 3,7 Millionen Euro. Die bereits getätigten Brutto-Ausgaben belaufen sich auf 5,76 Millionen Euro. Und die ausbezahlten Zuschüsse für das Projekt betragen derzeit 2,15 Millionen Euro, erläuterte Bauamtsleiter Georg Keil den Ausschussmitgliedern.

Schließlich wurden bereits beschränkt ausgeschrieben Gewerke bis zu einem Betrag von je 50 000 Euro bereits an die preisgünstigsten Bieter vergeben. Dabei ging es um Schreiner-, Maler-, Bodenbelags- und Fliesenlegerarbeiten sowie die Gebäudereinigung.

Mehr Nachrichten aus Neunburg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht