MyMz
Anzeige

Maxhütte-Haidhof

Ein Vorbild in Nächstenliebe

Heinz Bauernfeind, Vorstand der Caritas-Sozialstation im Städtedreieck mit Kallmünz, hat Vorstandsmitglied Christa Strauß verabschiedet.

Heinz Bauernfeind, Vorsitzender der Caritas-Sozialstation, mit Christa Strauß, Pflegedienstleiterin Marianne Igl und Geschäftsführer Albert Krieger (von links) Foto: Peter Strauß
Heinz Bauernfeind, Vorsitzender der Caritas-Sozialstation, mit Christa Strauß, Pflegedienstleiterin Marianne Igl und Geschäftsführer Albert Krieger (von links) Foto: Peter Strauß

Maxhütte-Haidhof.Mehr als 16 Jahre leitete die Maxhütterin als stellvertretende Vorsitzende die Geschicke der Pflegestation. Bei Umstrukturierungen, die für die Institution besonders wichtig waren, engagierte sie sich in besonderer Weise, heißt es.

Der Diözesan-Caritasverband würdigte ihre Verdienste nun mit der Verleihung einer Urkunde und der Medaille der Heiligen Elisabeth. Strauß habe die besondere Anerkennung des Verbandes verdient. Viele Jahre habe sie sich „vorbildlich in den Dienst der Caritas gestellt“ – und sei somit für viele Mitmenschen zum Nächsten geworden, heißt es auf dem von Diözesan-Caritas-Direktor Michael Weißmann unterzeichneten Dokument.

Neben Bauernfeind statteten auch Geschäftsführer Albert Krieger und Pflegedienstleiterin Marianne Igl der zu Ehrenden zuhause einen Besuch ab.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht