MyMz
Anzeige

Polizeibericht

Einbrecher stehlen Kamera und Drohne

Neben der Werbefirma in Schwandorf wurden auch drei Betriebe in Wackersdorf von Einbrechern heimgesucht.

Die Polizei bittet um Hinweise auf die Täter. Foto: Rene Ruprecht/dpa
Die Polizei bittet um Hinweise auf die Täter. Foto: Rene Ruprecht/dpa

Schwandorf.Im Laufe des vergangenen Wochenendes drangen bislang unbekannte Täter in ein Geschäftsgebäude „Bei der Autobahnmeisterei“ ein. Sie kletterten zunächst auf das Dach, schnitten dort eine Plastikabdeckung auf, entfernten dann die Dämmwolle und durchstießen eine Rigipsdecke. Durch das Einstiegsloch gelangten sie in die darunterliegenden Geschäftsräume einer Werbefirma. Den Tätern fielen mehrere Fotoapparate mit Objektiven sowie eine Drohne in die Hände. Der Beuteschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.

Drei Einbrüche in der Industriestraße

Heimgesucht wurden vergangenes Wochenende auch drei Gewerbebetriebe in der Industriestraße in Wackersdorf.. Dabei hatte es der Täter offensichtlich nur auf Bargeld abgesehen. Bei einem Objekt wurde ein ebenerdiges Fenster aufgehebelt. Die Büroräume wurden oberflächlich durchsucht, die Schreibtische und Schränke geöffnet. In einer Fertigungshalle wurden zwei Kaffeeautomaten aufgebrochen und ein geringer Geldbetrag entnommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Beim nächsten Objekt ging der Täter auf die gleiche Weise vor. Es wurde wieder ein Fenster aufgehebelt. Danach wurden die Geschäftsräume durchsucht und ein Kaffeeautomat aufgebrochen. Einen Zigarettenautomaten versuchte der Täter mittels eines vorgefunden Winkelschleifers aufzuflexen, was aber nicht gelang. Zudem wurde ein weiterer Warenautomat umgeworfen. Mit rund 40 Euro Beute zog der Täter weiter. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro.

Bei dem dritten Objekt schlug der Täter ein Fenster mit einem Stein ein. Nachdem wieder die Geschäftsräume erfolglos durchsucht waren, warf der Täter mit einem vorgefundenen Hammer die Scheibe zu einem Nebengebäude ein. Auch dies wurde erfolglos durchsucht. Da er hier kein Geld fand, verschwand der Täter ohne Beute. Der Sachschaden beträgt hier 5000 Euro.

Busfahrer schert aus und flüchtet

In den frühen Morgenstunden des Mittwoch, gegen 4.35 Uhr, war eine 44-jährige Frau aus Schwandorf mit ihrem Fiat Punto auf der A 93 in Fahrtrichtung Hof in die Arbeit unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Nabburg war die Pkw-Lenkerin gerade im Begriff, einen Bus zu überholen. Dieser zog just in diesem Augenblick ohne zu blinken nach links und es kam zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Der Fiat Punto wurde dabei auch noch gegen die Mittelleitplanke gedrückt. Der Busfahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Am Fiat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Zum Bus liegen keine weiteren Hinweise vor. Das Fahrzeug müsste nach Sachlage hinten links beschädigt worden sein. Zeugen, denen ein derart beschädigter Bus im Bereich der A 93 aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Schwandorf, Tel. (0 94 31) 4 30 1 - 81, in Verbindung zu setzen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht