MyMz
Anzeige

Aktion

Einrichtung gewährte Einblick

Tag der offenen Tür im Theresia-Gerhardinger-Haus zog zahlreiche Besucher an.

Die Schwesternband des Klosters der armen Schulschwestern übernahm die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.  Foto: Karin Lorenz
Die Schwesternband des Klosters der armen Schulschwestern übernahm die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Foto: Karin Lorenz

Neunburg v Wald.Am Sonntag öffneten sich die Tore des Theresia-Gerhardinger-Hauses zum Tag der offenen Tür. Jung und Alt konnten die Krippe, den Kindergarten und die neuen Räumlichkeiten des Horts in Augenschein nehmen. Die Kindergartengruppen gingen auf die Schwerpunkte des Hauses ein, die durch Bilder und verschiedene Materialien verdeutlicht wurden. Die Kinderkrippe stellte Projekte aus, in denen sie ihre pädagogische Arbeit zeigte. Im neu gestalteten Hort konnten sich die Besucher über den Tagesablauf, die Hausaufgabengestaltung und die verschiedenen Arbeitsgruppen wie Theater, Zumba, Kochen, Sport und Werken informieren.

Zuerst war um 10.30 Uhr der Gottesdienst unter dem Motto „Unter Gottes Schirm“ mit den Kindern des Theresia-Gerhardinger-Hauses. Die musikalische Gestaltung übernahm die Schwesternband des Klosters der armen Schulschwestern. Um 14 Uhr begann wurde der der Hauptteil des Tages durch die Schulkinder des Horts und die Kindergartenkinder eingeläutet. Mit Rap, Schauspiel, Tanz und Gesang wurden die Besucher auf den Tag der offenen Tür eingestimmt. Danach wurde erneut zum Rundgang eingeladen. Auch für Verpflegung war ausreichend gesorgt.

Die Einrichtung

  • Einschreibung:

    Die Anmeldung für Kinderkrippe, Kindergarten und Schülerhort für das Jahr 2020/21 findet am 13. Januar 2020 ganztägig statt.

  • Kontakt:

    Das Theresia-Gerhardinger-Haus mit Kinderkrippe, Kindergarten und Schülerhort befindet sich am Klosterberg 4, 92431 Neunburg, Tel. (0 96 72) 9 26 80 10, E-Mail info@theresia-gerhardinger-haus.de.

Unter den Highlights waren das Kasperltheater, das die Praktikanten aufführten, und der Auftritt der Jugendkapelle. Auch die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk zeigten den Kindern im großen Garten der Einrichtung ihre Einsatzwägen und die dort vorhandenen Hilfsmittel. Dies wurde sehr gut angenommen. Danach konnte ausreichend getobt und gespielt werden. Auch die Tombola des Elternbeirats fand großen Anklang. Am Ende des Tages war kein Los mehr übrig.

Zusätzlich waren die Besucher zum Basteln von Eulen eingeladen sowie zu einer Traumreise im neuen Snoezelenraum. Dort konnte man verschiedene Lichteffekte auf sich wirken lassen und durch eine Geschichte mit passender Musik zur Ruhe kommen. Auch Glitzer-Tattoos wurden angeboten, was vor allem die Kinder gerne annahmen und man sah es überall glitzern.

Alles in allem war der Tag der offenen Tür des Theresia-Gerhardinger-Haus gelungen und man konnte sich einen guten Eindruck von den vielen, verschiedenen Räumlichkeiten, dem Personal und dem Garten machen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht