MyMz
Anzeige

Neuwahlen

Einstimmiges Votum für bisherige Führung

Peter Neumeier und Siegfried wurden bei der Jahresversammlung des sehr aktiven Kreisjugendrings in ihren Ämtern bestätigt.
Von Johann Ippisch

Der für zwei weitere Jahre gewählte Vorstandschaft des Kreisjugendrings mit dem im Amt bestätigten 1. Vorsitzenden Peter Neumeier und Landrat Thomas Ebeling (von links) Foto: sjj
Der für zwei weitere Jahre gewählte Vorstandschaft des Kreisjugendrings mit dem im Amt bestätigten 1. Vorsitzenden Peter Neumeier und Landrat Thomas Ebeling (von links) Foto: sjj

Wackersdorf.Der Kreisjugendring Schwandorf hielt seine Frühjahrs-Vollversammlung im Mehrgenerationenhaus. Hierbei wurde von den anwesenden 34 von 49 stimmberechtigten Delegierten eine neue Vorstandschaft gewählt sowie die Änderung diverser Passagen in der Geschäftsordnung beschlossen. Dem bisherigen Vorsitzenden Peter Neumeier wurde bei der Neuwahl, die vom Vorstandsmitglied des Bezirksjugendrings Oberpfalz, Martin Merkl, geleitet wurde, wieder einstimmiges Vertrauen für die weiteren zwei Jahre geschenkt. Auch sein Stellvertreter Siegfried Roidl erhielt bei seiner Wiederwahl alle 34 Stimmen.

Die Geschäftsordnung geändert

Nachdem die Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Wackersdorf, Stephanie Staudenmayer, einen kurzen Überblick über ihre Einrichtung gegeben hatte, ließ Peter Neumeier über die Änderung der Geschäftsordnung des Kreisjugendrings abstimmen. So wurde beschlossen, dass sich der Kreisjugendring-Vorstand aus dem 1. Vorsitzenden, dem Stellvertreter und sieben weiteren Mitgliedern zusammensetzt. In seinem Rechenschaftsbericht gab Neumeier einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen im zurückliegenden Jahr 2017, die von der Kanutour auf dem Regen bis hin zur Kulturfahrt nach Heidelberg reichten. Auch wies er auf die 2018 schon durchgeführten Veranstaltungen sowie die noch anstehenden Termine hin. Der dazu nötigen finanziellen Grundlage, dem Haushalt 2018, wird zugestimmt.

Zusammenarbeit gelobt

Landrat Thomas Ebeling, der mit der Leiterin des Kreisjugendamtes, Regina Hildwein, gekommen war, zeigte sich beeindruckt von den vielen Veranstaltungen, die der Kreisjugendring auf Landkreisebene durchführt. Zwischen Kreisjugendring und Kreisjugendamt stellte er eine gute Zusammenarbeit fest. Peter Neumeier dankte hierfür der Leiterin Regina Hildwein. „In Schwandorf geschieht sehr viel!“, so das kurze Fazit vom Vorstandsmitglied des Bezirksjugendrings, Martin Merkl.

Die Neuwahl des Vorstandes für weitere zwei Jahre brachte folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Peter Neumeier, 2. Vorsitzender Siegfried Roidl, Vorstandsmitglieder Thomas Summer, Jürgen Weich, Anton Kraus, Paola Lautenschlager, Alexandra Maschek, Phi-lipp Mauderer und Simone Kramer. Zu beratenden Einzelpersonen wurden gewählt: Marianne Schieder (MdB), Joachim Hanisch (MdL), Alexander Flierl (MdL) und Regina Kreuzer. (sjj)

Mehr aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier.

Organisation und Aufgaben des KJR

  • Durch den Vorstand

    des Kreisjugendrings Schwandorf werden Vereine, Verbände und Jugendorganisationen vertreten, die Mitglieder sind. Zweimal im Jahr bestimmen Delegierte der Mitgliedsvereine auf der Vollversammlung des KJR über das weitere Vorgehen in der Jugendarbeit. Die Jugendverbände stehen im Austausch mit dem Vorstand des KJR; dieser plant Angebote im Bereich der Jugendarbeit im Landkreis Schwandorf.

  • Die Geschäftsstelle des KJR

    unterstützt die Arbeit des Vorstands und übernimmt strukturelle und organisatorische Aufgaben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht