MyMz
Anzeige

„Emma“ zieht in ein neues Zuhause

Der Second-Hand-Laden zieht derzeit in die Hauptstraße 59 in Neunburg um. Am 30. August wird die Neueröffnung gefeiert.
Von Ralf Gohlke

Fleißig gearbeitet wird für den Umzug. Foto: Reinhart
Fleißig gearbeitet wird für den Umzug. Foto: Reinhart

Neunburg.Wer einen Umzug vor oder hinter sich hat, der weiß, wie viel Arbeit daran hängt. Da gilt es nicht nur, das gesamte Umzugsgut zu verpacken und für den Transport vorzubereiten, sondern auch in der künftigen Unterkunft dafür zu sorgen, dass alles seinen neuen, angestammten Platz einnehmen kann. Genau vor dieser Herausforderung stehen derzeit die Ehrenamtlichen Mitarbeiter und Helfer von „Emma“, dem Second-Hand-Laden, der sich schon bald zu einer Stätte der internationalen Begegnung von Menschen und Kulturen entwickelt hatte.

Viele Schnäppchenjäger sind unter den Kunden

Großzügige und helle Räume erwarten künftige die Besucher von „EMMA“. Foto: Ralf Gohlke
Großzügige und helle Räume erwarten künftige die Besucher von „EMMA“. Foto: Ralf Gohlke

Das Publikum ist eine bunte Mischung aus Bedürftigen, aber auch Schnäppchenjägern, die aus Burglengenfeld oder Schwandorf extra nach Neunburg fahren, ebenso wie Bewohner aus Neunburg und den VG-Gemeinden. Da das ursprüngliche Domizil im ehemaligen Bauerbeck-Haus vom neuen Eigentümer relativ bald einer anderen Nutzung zugeführt werden soll, musste das soziale Projekt weichen. Per Aushang und sozialen Medien wurden Kunden und Anlieferer darüber informiert, dass der Laden an dieser Stelle schließen würde.

Neues Domizil

  • „Erika’s Naturladen“:

    In dem Gebäude in der Hauptstraße 59 war von 2009 bis April 2018 der Bioladen von Erika und Bert Maderer beheimatet. Aus Altersgründen hatten die beiden „Pioniere der Bio-Szene“ in Neunburg nach mehr als 30 Jahren ihren Ausstieg beschlossen.

  • EMMA:

    „Emma – Einfach Mode mehrmals anzieh’n“ war 2015 in der Vorstadt 20 eröffnet worden und zieht nun um.

„Wir sind froh, dass wir in der Hauptstraße so schnell einen Ersatz finden und wir uns mit dem Eigentümer einigen konnten“, betonte die Initiatorin Elke Reinhart auf Nachfrage der Mittelbayerischen Zeitung. Zugleich freute es sie, dass damit ein Leerstand in der Altstadt wieder einer neuen Verwendung zugeführt werden kann. Bei der neuen Adresse handelt es sich um das Gebäude in der Hauptstraße 59. Dort war bis April 2018 der Bioladen von Erika und Bert Maderer beheimatet, die ihn aus Altersgründen aufgegeben hatten. Ihre Nachfolgerin in Sachen Bio- und Naturkost, Monika Geissler, bezog einen Leerstand auf der gegenüberliegenden Straßenseite, und eröffnete dort das „Radieserl“.

Viele helfen beim Umzug des Second-Hand-Ladens mit. Foto: Elke Reinhart
Viele helfen beim Umzug des Second-Hand-Ladens mit. Foto: Elke Reinhart

In einem ersten Schritt für den Umzug von Emma ging es am Montag um die Anpassung und den Aus- und Einbau einer Küchenzeile. Dies erledigte, einschließlich des Transportes, die Schreinerei Martin Weniger, mit einigen Helfern.„Am kommenden Wochenende ist dann erst mal das Altstadtfest. Bis dahin können wir ohnehin nichts mehr anfangen“, meinte Reinhart.

Umzug findet am 24. August statt

Viele helfen beim Umzug des Second-Hand-Ladens mit. Foto: Elke Reinhart
Viele helfen beim Umzug des Second-Hand-Ladens mit. Foto: Elke Reinhart

Der Hauptteil des Umzuges ist dann für Samstag, 24. August, vorgesehen. „Dann sind auch schon die Kleiderstangen montiert, so dass wir mit dem kompletten Warenbestand umziehen können“, ergänzte sie. Wiedereröffnung ist am 30. August.

Mehr Nachrichten aus Neunburg vorm Wald lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht