MyMz
Anzeige

Kriminalität

Erneute Abzocke mit Paysafe-Verfahren

Die Polizei Nabburg warnt Internetnutzer vor einem verdächtigen Pop-up-Fenster an ihrem Computer.

Abzocke im Internet zieht mittlerweile weite Kreise.

Landkreis. Mit einer weiteren Internet-Abzocke im so genannten Paysafecard-Verfahren hat es die Polizei Nabburg seit geraumer Zeit wieder zu tun. In den vorliegenden Fällen erscheint nach Hochfahren des Computers ein Pop-up-Fenster, das angeblich vom Bundesamt für Sicherheit der Informationstechnik stammt und die Überschrift GVU hat. Das Fenster kann nicht entfernt werden.

Im Text des Fensters wird behauptet, dass auf dem PC illegal heruntergeladene Medien gefunden wurden. Um strafrechtlichen Konsequenzen aus dem Weg zu gehen und den Computer zu entsperren, bestehe die Verpflichtung, 50 Euro im Paysafecard-Verfahren zu bezahlen. Diese Vorgehensweise stellt eine neue Variante der bereits bekannten BKA Ransomeware „Bundespolizei“ dar. Betroffene Benutzer werden gebeten, sich im Hinblick auf entsprechende Antivirenseiten mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Bereits in der vergangenen Woche hatte die Polizei vor einer Internet-Abzocke mit E-Mails gewarnt, in denen von der Rechtsanwaltskanzlei Kroner & Kollegen eine Abmahnung wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung versendet wurde.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht