MyMz
Anzeige

Schiesssport

Erstmals mit elektronischen Gewehren

Die Bergmannschützen Heselbach holen den Gemeindepokal. Könige sind Edith Pürzer (Erwachsene) und Tobias Jobst (Jugend).
Von Johann Ippisch

Die Sieger des Gemeindepokalschießens mit Schirmherr 2. Bürgermeister Thomas Neidl und Jugendleiter Markus Merl (von rechts) sowie 1. Schützenmeister Konrad Pretzl (links). Foto: sjj
Die Sieger des Gemeindepokalschießens mit Schirmherr 2. Bürgermeister Thomas Neidl und Jugendleiter Markus Merl (von rechts) sowie 1. Schützenmeister Konrad Pretzl (links). Foto: sjj

Wackersdorf.Im Oktober fand auf den neuen Schießständen des Schützenvereins Glück Auf das 16. Gemeindepokalschießen statt. Alle Mitglieder der Ortsvereine hatten die Möglichkeit, sich im sportlichen Schießen zu messen – und 13 Vereine waren dabei. Den Gemeindepokal, gestiftet von Thomas Neidl, nahm die Mannschaft der Bergmannschützen Heselbach mit nach Hause. Gemeinde-Schützenkönig 2018 wurde Edith Pürzer und Gemeinde-Jugend-Schützenkönig Tobias Jobst.

Das 16. Gemeindepokalschießen war ein Novum in der Geschichte des über 100 Jahre alten Schießsportvereins: Der Wettbewerb wurde erstmals mit elektronischen Gewehren ausgetragen. Neben den 23 Teilnehmern in der Schützenklasse nahmen auch sechs Jugendliche an der Veranstaltung teil. Im Glück Auf-Schützenheim fand die Preisverteilung statt, die von 1. Schützenmeister Konrad Pretzl und Jugendleiter Markus Merl sowie vom Schirmherrn, 2. Bürgermeister Thomas Neidl, vorgenommen wurde.

In der Mannschaftswertung siegten die Bergmannschützen I mit Winfried Rischel, Sebastian Mair, Johann Spandl, Ernst Bauer und Werner Prescha (750 Teiler) vor den Damen I der Bergmannschützen Damen I mit Renate Krell, Edith Pürzer, Evi Prescha, Maria Rischel und Sylvia Elsinger (1119 Teiler). Platz drei belegten die Freien Wähler II mit Dominik Vogel, Ulrich Pelzel, Antonia Stangl, Luca Rzychon und Mario Borowski (1271 Teiler) vor der FFW Rauberweiherhaus III (1321 Teiler) der Freiwillige Feuerwehr Wackersdorf I (1453 Teiler).

In der Teilerwertung der Schützenklasse verwies Florian Krettner (38,4) Winfried Rischel (39,0) und Sebastian Mair (72,6) auf die Plätze. Bei der Jugend war Felix Wilhelm (104,2 Teiler) vor Tobias Jobst (318,0) und Nicola Weinfurtner (442,0) erfolgreich.

Im Kampf um die Königswürde siegte bei den Erwachsenen Edith Pürzer (318,7 Teiler) vor Stefan Mair (330,4) und Johann Spandl (346,2). Bei der Jugend hatte der neue König Tobias Jobst einen 831,4-Teiler. Es folgte Christina Vogel (3168,4 Teiler).

Mehr aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht