MyMz
Anzeige

Neunburg

F.EE ist „Ehrenamtsfreundlicher Betrieb“

Innenminister Joachim Herrmann verlieh erstmals die Auszeichnung an Arbeitgeber, die Mitarbeiter im Ehrenamt unterstützen.

Innenminister Joachim Herrmann überreicht die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Betrieb“ an F.EE-Geschäftsführer Hans Fleischmann (links). Foto:StMI/Schedensack
Innenminister Joachim Herrmann überreicht die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Betrieb“ an F.EE-Geschäftsführer Hans Fleischmann (links). Foto:StMI/Schedensack

Neunburg.Am 3. Juni verlieh Bayerns Innenminister Joachim Herrmann erstmalig die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Betrieb – Gemeinsam für mehr Sicherheit“ an Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter bei der Ausübung eines sicherheitsrelevanten Ehrenamts in besonderer Art und Weise unterstützen. Zu den vier geehrten Betrieben gehört auch der Neunburger Automatisierungsspezialist F.EE.

Innenminister Joachim Herrmann betonte in seiner Laudatio, dass von den 450 000 Einsatzkräften, die sich bei Feuerwehren, Technischem Hilfswerk und freiwilligen Hilfsorganisationen engagieren, rund 430 000 ehrenamtlich im Einsatz seien. Er bedankte sich bei den Unternehmen für das Verständnis, das sie ihren ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern trotz möglicher Auswirkungen auf den Betriebsablauf entgegenbringen, F.EE-Firmengründer Hans Fleischmann nahm die Auszeichnung beim „Blaulichtempfang“ in Deggendorf, bei dem auch Bürgermeister Martin Birner und stellvertretender Landrat Joachim Hanisch anwesend waren, entgegen. „Diese Auszeichnung unterstreicht den hohen Stellenwert, den das Ehrenamt bei F.EE seit jeher hat und wir freuen uns, einen gesellschaftlichen Beitrag leisten zu können. Besonders bedanken möchten wir uns beim THW Landesverband, der uns auf Initiative unserer Mitarbeiter für diese Auszeichnung vorgeschlagen hat“, so Fleischmann.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht