MyMz
Anzeige

Bruck

Feuerwehr Bruck hat neue Atemschutzgeräte

Nach 20 Jahren wurden die alten Geräte durch neue, effizientere ersetzt, die mit 23 000 Euro zu Buche schlagen.
Agnes Feuerer

Johannes Dachs (3. v. l.) von der Firma Kilian übergab die neuen Atemschutzgeräte an die Feuerwehr Bruck. Neben den Aktiven freute sich auch Bürgermeister Hans Frankl (Mitte) über die neue Ausrüstung.  Foto: Agnes Feuerer
Johannes Dachs (3. v. l.) von der Firma Kilian übergab die neuen Atemschutzgeräte an die Feuerwehr Bruck. Neben den Aktiven freute sich auch Bürgermeister Hans Frankl (Mitte) über die neue Ausrüstung. Foto: Agnes Feuerer

Bruck.Die Feuerwehr Bruck hat neue Atemschutzgeräte bekommen. Nach 20 Jahren wurden die alten Geräte durch neue, effizientere ersetzt, die mit 23 000 Euro zu Buche schlagen. Kommandant Patrik Ellen betonte, dass diese Investition in die Sicherheit der Atemschutzgeräteträger aber sicherlich gerechtfertigt ist. Er bedankte sich beim Markt Bruck und hier vor allem beim Bürgermeister Hans Frankl für die Anschaffung der Geräte und betonte das die Brucker Wehr die erste im Landkreis Schwandorf ist, die diese Geräte besitze. Alle Ansprüche wie leichte Handhabung, verbesserte Trageeigenschaften und Sicherheit der Atemschutzträger erfüllte das Atemschutzgerät der Firma Kilian aus Zwiesel. Bei der offiziellen Übergabe machte Johannes Dachs die Aktiven mit dem neuen Gerät vertraut. Bei der Übergabe war auch Bürgermeister Hans Frankl vor Ort. Er sagte, dass diese Neuanschaffung nach 20 Jahren sicherlich nötig gewesen ist, denn er sei bestrebt, dass die Feuerwehren stets gut ausgerüstet sind, auch zu deren eigener Sicherheit. Johanns Dachs dankte für das Vertrauten in die Firma. Diese Geräte entsprechen dem neuesten Sicherheitsanforderungen. Sie können nicht mehr so leicht kontaminiert werden, es ist ein Rettungsgriff verbaut und die neue Maske beschlägt nicht mehr so schnell. (taf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht