MyMz
Anzeige

Kultur

Filmaufnahmen waren Highlight des Jahres

Engelbert Ettl bleibt an der Spitze des 322 Mitglieder zählenden Musikvereins Seebarn. Der NBMB ehrte verdiente Mitglieder.

Der Nordbayerische Musikbund (NBMB) ehrte zahlreiche Mitglieder des Musikvereins Seebarn. Foto: Helga Probst
Der Nordbayerische Musikbund (NBMB) ehrte zahlreiche Mitglieder des Musikvereins Seebarn. Foto: Helga Probst

Neunburg. An manchen Tagen bewältigen die Musikkapellen des Musikvereins drei Auftritte nacheinander. Das ist anstrengend, doch die Vollblutmusiker schaffen es immer wieder. Wie das kleine Unternehmen gemanagt wird und was heuer an Veranstaltungen und Auftritten geplant ist, erfuhren die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung im Panoramahotel.

„Ein abwechslungsreiches Jahr liegt hinter uns“, berichtete Vorsitzender Engelbert Ettl von Sitzungen, besuchten Versammlungen, Auftritten und Proben. Der Probenbesuch lasse zu wünschen übrig, bedauerte der Vorsitzende und bat darum sich bei Verhinderung richtig abzumelden. Der Musikverein besteht zur Zeit aus 322 Mitgliedern, davon sind 243 als passiv, 76 als aktiv und drei als Ehrenmitglieder geführt.

Die Highlights 2017 seien die Filmaufnahmen mit Iris Berben und Moritz Bleibtreu gewesen. Beim Patenbitten und dem Gründungsfest der Kapelle Edelweiß Pertolzhofen seien die Seebarner stark vertreten gewesen und das Bockbierfest zusammen mit dem SV Seebarn hätte nicht besser verlaufen können, freute sich der Vorsitzende. „Danke für eure Einsatzbereitschaft bei den Auftritten“, würdigte er Spieler, Dirigenten und Ausbilder gleichermaßen. Die vielen Auftritte zählte Kapellenleiter Josef Drexler auf, die im ganzen Landkreis stattgefunden haben. „Kommt zu den Proben, damit wir auch heuer wieder alles meistern können“, bat der Dirigent, der tatkräftig von Martin Greber unterstützt wird. Für spontane Einsätze werde immer das „Gwiach hot ana“ gebucht, sagte deren Leiter Raimund Ferstl. Mit seinen zuverlässigen Musikanten und treuen Aushelfern sei alles kein Problem. „Eine Traumsache, wenn man so etwas hat“, lobte Ferstl. Sein Respekt galt Engelbert Ettl, der „so viel für die Kapellen leistet“. „Die Jugendblaskapelle ist bei allen Veranstaltungen dabei“, unterstützt von älteren Musikern habe Doris Drexler mit ihrem Nachwuchsorchester bei der Weihnachtsfeier geglänzt.

Die Dirigentin lud zu den Proben immer freitags vor den „Schwarzachtalern“ ein. Anfänger aber auch jene, die ein zweites Instrument lernen wollen sind bei den 20 Auszubildenden gerne gesehen. „Danke allen, die immer da sind. Seit wieder fleißig dabei“, freute sich die Leiterin auf das kommende Jahr. „Da steckt ein kleiner Betrieb dahinter“, staunte Martin Birner, nachdem er den Kassenbericht von Sandra Keilhammer gehört hatte. „Wenn ich euch brauche, dann seid ihr immer da“, dankte der Bürgermeister für die Unterstützung bei der 1000-Jahrfeier.

Für die Ehrungen durch den Nordbayerischen Musikbund (NBMB) ist Georg Schmid zuständig. „Ehre wem Ehre gebührt“, sagte der stellvertretende Kreisvorsitzende zu den Jubilaren, die keinen Lohn und oft nicht einmal ein Dankeschön für ihren Leistungen erhalten. Er überreichte die Urkunden und Nadeln des NBMB für zehn bis 30 Jahre aktives Musizieren. Von Birner und Ettl erhielten Mitglieder für zehn bis 40 Jahre eine Auszeichnung.

Neuwahl der Vorstandschaft: 1. Vorsitzender: Engelbert Ettl; 2. Vorsitzender: Konrad Schmid; Kassier: Sandra Keilhammer; Schriftführer: Claudia Held; Beisitzer: Stefan und Heiko Strasser, Sabrina Kederer, Markus Decker und Maria Mehltretter; Kassenprüfer: Stefanie Fischer und Andrea Singer. (ghp)

Ehrungen

  • Ehrungen Nordbayerischer Musikbund:

    10 Jahre: Johannes Ettl; 25 Jahre: Maria Mehltretter; 30 Jahre: Josef Drexler, Johann Fischer, Martin Greber, Tobias Fischer und Petra Wagner.

  • Vereinsehrungen:

    10 Jahre: Erich Vetter, Thomas Gittner, Johannes und Christoph Ettl; 25 Jahre: Maria Mehltretter, Rudolf Schmid, Franz Gubo, Siegfried Passenberger; 40 Jahre: Peter Spindler, Georg Schießl, Konrad Platzer, Alois Furthner

  • D1-Leistungsabzeichen in Bronze:

    Lara Zisler und Magdalena Schießl

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht