MyMz
Anzeige

Steinberg

Finissage für die Sonderausstellungen im Museum

Der Heimatkundliche Arbeitskreis beendet am Sonntag die Sonderausstellung „100. Geburtstag Pfarrer Gschwendtner“ bzw. „50 Jahre Ponyhof“ im Museum.
Jakob Scharf

Im einem neuen Erscheinungsbild präsentieren sich das Braunkohlemuseum und der Vorplatz um die Bergmannsbüste der Öffentlichkeit bei der Finissage am Sonntag Foto: Jakob Scharf
Im einem neuen Erscheinungsbild präsentieren sich das Braunkohlemuseum und der Vorplatz um die Bergmannsbüste der Öffentlichkeit bei der Finissage am Sonntag Foto: Jakob Scharf

Steinberg.Hier ist auf Schautafeln das Leben des 30 Jahre segensreich in Steinberg wirkenden Seelsorgers dokumentiert. Außerdem wird mit wehmütigem Blick auf die jahrzehntelange und heuer zu Ende gehende Ära des Ponyhofes zurückgeschaut, den viele tausend Kinder besucht haben. Dabei wird es von 14 bis 17 Uhr auch einen Museums-Flohmarkt mit Kaffee und Kuchen geben. Zudem werden Pony-Kutschenfahrten von Daniel Graf angeboten. Damit wird zugleich die Museumssaison 2019 beendet, wobei nach vorheriger Anfrage beim Museumsleiter Christian Scharf oder HAK-Vorsitzendem Jakob Scharf für Vereine und Gruppen weiterhin jederzeit geöffnet wird. Am Sonntag werden auch offiziell der neu gestaltete Vorplatz um die Bergmannsbüste und das im schönen Blau frisch getünchte Braunkohlemuseum präsentiert. Tags zuvor lädt der HAK am Samstag um 19 Uhr bei freiem Eintritt zum 2. Oberpfälzer Abend ins Pfarrheim ein. Die nächste öffentliche Veranstaltung im Vorführraum des Museums ist am 23. November ein Blick auf „80 Jahre Beginn 2. Weltkrieg“ aus Sicht von Steinberger Soldaten .(ssr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht