mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 22. April 2018 26° 2

Vereine

Fischer ehren treue Mitglieder

Die Jugendarbeit des Teublitzer Fischereivereins ist preisgekrönt. Die Verantwortlichen gaben umfassend darüber Auskunft.
von Werner Artmann

Die langjährigen und geehrten Petrijünger zusammen mit Vorsitzenden Reinhard Steiner (links). Foto: Artmann

TEUBLITZ.Umfangreiche Informationen gab es für 112 Petrijünger des Teublitzer Fischereivereins bei der Generalversammlung im Sportheim des SC Katzdorf. Mit 1244 Mitgliedern, darunter 96 Jungfischer, ist der Fischereiverein der mitgliederstärkste Verein in der Stadt Teublitz. Laut Vorsitzenden Reinhard Steiner wurden im vergangenen Angeljahr rund sieben Tonnen Fische aus den Vereinsgewässern entnommen. Die Jugendgruppe wurde beim Wettbewerb „Bayerns bester Fischereiverein“ in der Kategorie Jugendarbeit als bester Verein 2017 ausgezeichnet.

Beim Königsfischen wurde Johann Obermeier Fischerkönig und Bastian Beer Jungfischerkönig. Die gefangenen Fische wurden beim Zeltlager der Jugend zu Fischpflanzerl verarbeitet und fanden begeisterte Abnehmer. Zahlreiche Gastfischer schätzen den Fischreichtum der Gewässer des Teublitzer Fischereivereins und lösten Erlaubnisscheine, was auch einen Beitrag zum Tourismus in der Oberpfalz darstelle. Wie Steiner weiter berichtete, müssen für Veranstaltungen, für die Jugendschulung und für die Fortbildungen im und am Fischerhäusl in Saltendorf sowie im Schulungsraum zahlreiche Brandschutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Neues Bootshaus in Bau

Mittlerweile wurde eine Fluchttreppe errichtet, umfangreiche Innenumbauten vorgenommen und eine neue Heizungsanlage eingebaut. Als weitere Maßnahmen stehen noch eine Überdachung der bestehenden Terrasse an, sowie der Anbau eines Boots- und Gerätehauses. Die Belüfter für den Saltendorfer Badesee zur Sauerstoffanreicherung im Sommer sollen dort im Winter eingelagert werden.

Als Ausgleich für den verloren gegangenen Retentionsraum bei Hochwasser für das Boots- und Gerätehaus wird am vereinseigenen Fischhofsee eine Flachwasserzone ausgebaggert und als Schutzzone gestaltet. Damit schaffen die Angler einen neuen Lebensraum für Fische und Amphibien.

Bekanntmachungen und Ehrungen

  • Wichtige Vorschriften: Das Kunstköderangeln in der Naab ist für Mitglieder weiterhin ab 16. Mai gestattet. Auch für den Windsee gibt es neue Regelungen. Ab 16. Mai ist das Angeln mit ganzen Köderfischen erlaubt, jedoch erst ab einer Mindestlänge von 20 cm, um den Zandernachwuchs zu schonen. Um den Weißfischbestand am Tausendpfundsee zu dezimieren, ist das Angeln auf Friedfische in diesem See ganzjährig freigegeben. Ab 16. Mai ist das Kunstköderangeln dort erlaubt. (bat)

  • Ehrungen: 50 Jahre: Adolf Aures, Johann Faltermeier, Norbert Lehner, Michael Roth; 40 Jahre: Josef König, Thomas Koller, Robert Lautenschlager, Georg Reiter, Albert Schwendner; 25 Jahre: Jürgen Daske, Werner Dinter, Paul Faltermeier, Klaus Fath, Albert Himmelhuber, Florian Himmelhuber, Manuel Kates, Reiner Maier, Walter Maier, Michael Neuner, Josef Renner, Roland Röhrl, Konrad Schmid, Alfred Stegerer, Johann Tischler, Adolf Weiß, Winfried Ziegler, und Johann Zitzler.

Jugendleiter Sandro Koller-Ludwig berichtete, dass neben der intensiven Jugendarbeit vor allem das Projekt „Fischer machen Schule“ auf großes Interesse stieß. Über 1000 Schüler der Grundschulen im Städtedreieck haben seit 2005 bereits teilgenommen. Beim Landesfischereitag in Regensburg, Ende September, erhielt Jugendleiter Sandro Koller-Ludwig mit seinem Jugendleitungsteam dafür eine Urkunde und einen zweckgebundenen Geldpreis in Höhe von 1000 Euro zur Verwendung in der Jugendarbeit.

Höhepunkt des Vereinsjahres war das Zeltlager Ende August mit 33 teilnehmenden Jungfischern, das zweiter Jugendleiter Michael Sendbühler im 50. Gründungsjahr der Jugendgruppe organisierte. Seit 2009 hat die Jugend eine eigene Jugendordnung, die wie die Vereinssatzung aufgebaut ist. Die Jugendgruppe verwaltet sich selbst und zahlt die Verbandsbeiträge und Kartenanteile an den Verein. Sie wählt auch selbst ihre Jugendleiter.

Neue Verantwortliche für Jugend

Florian Raab, Lukas Huber und Kevin Winkler haben den Grundkurs für Jugendleiter bei der bayerischen Fischerjugend an zwei Wochenenden erfolgreich absolviert. In der Jugendvollversammlung wurde Jugendsprecher Florian Raab als weiterer Jugendleiter gewählt. Der bisherige Jugendbeirat Lukas Huber wurde neuer Jugendsprecher. Neue Jugendbeiräte sind Michael Wein, Kevin Winkler und als jüngster Nico Bressler, die damit alle Altersgruppen vertreten.

Alle Jugendleiter des Fischereivereins Teublitz sind qualifiziert und besitzen die Jugendleitercard. Dazu gehörte auch ein Erste Hilfe Kurs, den Michael Sendbühler mit dem BRK für 17 Vereinsmitglieder organisiert hat. Zu neuen Kassenprüfern wurden Daniel Drescher und Jörg Winkler gewählt. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung hatte Vorsitzender Reinhard Steiner die ehrenvolle Aufgabe, langjährige Petrijünger zu ehren.

Mehr Nachrichten aus Teublitz lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht