mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 23. September 2018 16° 4

Musikantentreffen

Flinke Finger, viel Applaus

Der Winter verhinderte das Kommen einiger Musikanten. Trotzdem war die Veranstaltung wieder ein Erfolg.

Ob am Akkordeon, mit der Steirischen oder der Zither – alle Hobbymusiker gaben auf ihren Instrumenten das Beste. Foto: Kurz
Ob am Akkordeon, mit der Steirischen oder der Zither – alle Hobbymusiker gaben auf ihren Instrumenten das Beste. Foto: Kurz

Burglengenfeld.Auch die 27. Auflage des Josefi-Musikantentreffens in Pottenstetten war ein Erfolg. Nach Dankesworten von Schützenmeister Josef Kurz an Organisator Rudi Stadlbauer sowie alle Helfer erhoben sich die Gäste zu einer Gedenkminute für Ehrenschützenmeister Erich Hofmann, der im Dezember gestorben war und über 40 Jahre an der Spitze des Vereins gestanden hatte. Er war auch Mitgründer des Musikantentreffens. Ferner gedachte man des Musikerfreunds Reinhard Brunner aus Naabeck, der im letzten Jahr noch seinen Auftritt hatte.

Durch die Rückkehr des Winters und Krankheit mussten einige Musiker diesmal ihr Kommen absagen. Über zehn Musiker gingen trotzdem ihrer Leidenschaft nach. Ob solo oder im Duo – es wurde viel musiziert und auch bei manchen Witzen gelacht. Unter den Gästen befand sich auch Stadtpfarrer Franz Baumgartner, der selbst zum Mikrofon griff und einen Witz zum Besten gab. Die Gäste belohnten die Darbietungen mit reichlich Applaus. Den Abschluss bildete die Bayern-Hymne, bei der alle Besucher aufstanden und mitsangen. (bjk).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht