MyMz
Anzeige

Schwarzenfeld

Frater Vinzenz legte „Ewige Profess“ ab

Die Klosterkommunität am Miesberg freut sich nach der Priesterweihe von Pater Dominikus über weiteren Nachwuchs.

Provinzial Pater Gregor Lenzen und Rektor Pater Lukas Temme überreichten dem Mitbruder Frater Vinzenz Ordensregel, Kreuz und Kerze.  Foto: Schießl
Provinzial Pater Gregor Lenzen und Rektor Pater Lukas Temme überreichten dem Mitbruder Frater Vinzenz Ordensregel, Kreuz und Kerze. Foto: Schießl

Schwarzenfeld.Frater Vinzenz Schlosser legte am Sonntag seine Ewige Profess ab und trat in die Passionisten-Kongregation ein.

Von einer besonderen Feier und einem Tag der Freude und des Danks für die Passionistenfamilie sprach Provinzial Pater Gregor Lenzen beim Festgottesdienst in der voll besetzten Miesbergkirche, darunter die Angehörigen und zahlreiche Gläubige aus Wernberg-Köblitz, der Heimatpfarrei des Kandidaten. Der Ordensobere zelebrierte die Messfeier mit Heimatpfarrer Markus Ertl und den Mitbrüdern sowie Pater Antony aus Dublin. Nach langer Krankheit konnte auch Pater Dr. Martin Bialas wieder am Gottesdienst teilnehmen. Der Bergchor „St, Barbara“ und die Gesangsgruppe „Alive“ gestalteten den Gottesdienst musikalisch mit. „Gesucht und gefunden“ habe Frater Vinzenz nach langer Suche sein Lebensziel – die Gnade der Berufung als Ordensmann, sagte Pater Gregor in seiner sehr persönlichen Predigt. Nach Stationen als Industriekaufmann, Bundeswehr, Gastronomie und Schauspielerei habe Frater Vinzenz sich zum Dienst in der Kirche entschieden. Nach der Allerheiligen-Litanei sprach Frater Vinzenz sein „Ich bin bereit“. Bei der anschließenden Agape am Kirchplatz gab es viele Glückwünsche für den neuen Ordensmann. (sss)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht