MyMz
Anzeige

Unfall

Frau (55) stirbt bei Frontalzusammenstoß

Eine Pkw-Fahrerin geriet auf der B85 aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Der Verkehr staute sich bis in die Nachmittagsstunden.

  • Für die Fahrerin des Kleinwagens kam jede Hilfe zu spät. Fotos: Zwick
  • Warum die junge Frau mit ihrem Fahrzeug in den Lastwagen prallte, ist noch ungeklärt.
  • Der Fahrer des 40-Tonners wurde ins Schwandorfer Krankenhaus eingeliefert.

Schwandorf.Am Donnerstagvormittag ist es auf der B85 zwischen Fronberg und Kreith zu einem tragischen Verkehrsunfall mit Todesfolge gekommen. Ein 40-Tonner mit Sattelauflieger aus Österreich befuhr gegen 10.15 Uhr die Nordumgehung in Richtung Amberg. Auf der Gegenfahrbahn war eine 55-jährige Frau aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet die Fahrerin des Kleinwagens auf der abschüssigen Strecke auf die Gegenfahrbahn und prallte mit ihrem Ford auf Höhe Richt frontal in den Sattelzug. Ausweich- und Bremsmanöver des 48-jährigen Lkw-Fahrers blieben erfolglos. Der Aufprall war so heftig, dass die Frau aus dem Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Trümmerteile flogen mehr als 50 Meter durch die Luft. Für die Fahrerin des Pkws kam jede Hilfe zu spät, sie war auf der Stelle tot. Der Fahrer des Lkws erlitt bei dem Unfall Prellungen und einen Schock und wurde vom BRK ins Krankenhaus St. Barbara gebracht. Die B 85 war nach dem Zusammenstoß bis in die Abendstunden gesperrt. Der Verkehr staute sich infolgedessen bis in die Fronberger Straße in Schwandorf.

Staatsanwaltschaft und Wasserwirtschaftsamt wurden nach dem Unfall hinzugezogen. Die Feuerwehren aus Schwandorf, Fronberg, Kreith und Pittersberg übernahmen die Unfallabsicherung und banden ausgelaufenes Öl und Kraftstoff. (szd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht