mz_logo

Region Schwandorf
Freitag, 17. August 2018 28° 2

Versammlung

Frauenbund hilft, Beziehungen zu knüpfen

Schriftführerin Maria Dickert blickte auf das vergangene Frauenbundjahr in Teublitz mit über 150 Veranstaltungen zurück.

Vorsitzende Lisbeth Bemmerl (re.) moderierte die Jahreshauptversammlung des Frauenbunds in Anwesenheit von Pfarrer Michael Hirmer. Foto: bat
Vorsitzende Lisbeth Bemmerl (re.) moderierte die Jahreshauptversammlung des Frauenbunds in Anwesenheit von Pfarrer Michael Hirmer. Foto: bat

Teublitz.Der Frauenbund traf sich im Pfarrheim zur Jahreshauptversammlung. Über 50 Frauenbundfrauen hatten sich eingefunden, um das Neueste von den beiden Vorsitzenden Lisbeth Bemmerl und Waltraud Neumüller zu hören. In seinem geistlichen Impuls betonte geistlicher Beirat und Pfarrer Michael Hirmer, wie wichtig die Beziehungsarbeit sei, welche der Teublitzer Frauenbund leistet.

„Es ist absolut genial, dass jede Woche drei Veranstaltungen unter dem Dach des KDFB in Teublitz stattfinden,“ betonte der Geistliche. „Viel wichtiger aber ist dabei, dass die Mitglieder des Frauenbund helfen, Beziehungen zu knüpfen oder diese zu intensivieren. Dies ist die besondere Qualität der Frauenbundfrauen!“

Besonders lobte Pfarrer Hirmer dabei das spirituelle Engagement des Frauenbundes. Monatlich wird der Rosenkranz gebetet und zum meditativen Tanz eingeladen. Auch der neu eingeführte „Treff für Trauernde“ ist eine „Perle“ im Frauenbundangebot, denn hier können Witwen gemeinsam bei Gott Trost finden.

Viele Bilder und Erlebnisse wusste Schriftführerin Maria Dickert zu präsentieren, als sie auf das vergangene Frauenbundjahr mit über 150 Veranstaltungen zurückblickte. Dabei gab es regelmäßige Treffen wie das Kaffeekränzchen, die Proben für den Singkreis oder die Reihe „KDFB kreativ“. Auch waren die Frauenbundfrauen wieder wie alle Jahr viel unterwegs. Ausflugsfahrten nach Venetien, Erfurt, Landshut oder zur Luisenburg standen auf dem Programm. Höhepunkte waren der Ostermarkt im vergangenen Jahr und das Theaterstück „Mannoman dieser Frauenbund“ von Hubert Treml anlässlich der Muttertagsfeier.

Vorsitzende Waltraud Neumüller wies auch auf die kommenden Wochen hin, in der der Frauenbund wieder sehr aktiv sein und das Leben der Pfarrgemeinde Herz Jesu bereichern wird. So gestaltet der Singkreis des Frauenbundes eine Maiandacht im Seniorenheim und viele Frauen werden sich auch an der Friedenswallfahrt nach Schwandorf am 6. Mai beteiligen. Das nächste Halbjahresprogramm wird in Kürze dann veröffentlicht.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht