MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

Freie Wähler organisierten eine „After Work Party“

Was Bürgerbeteiligung heißt und wie man mit den Leuten auf der Straße ins Gespräch kommt, das erprobten die Freien Wähler/ÜPW mit ihren Wahlveranstaltungen.

Die Bevölkerung war eingeladen, auf den Platz am Kreuz zu kommen, um dort mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen.  Foto: Fabian Hartlich
Die Bevölkerung war eingeladen, auf den Platz am Kreuz zu kommen, um dort mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen. Foto: Fabian Hartlich

Schwarzenfeld.Zum Auftakt hatten sie einen Ortsrundgang gewählt, zum Ausklang sollte es eine „After Work Party“ unter dem Motto „Politik zum Feierabend“ sein. So war die Bevölkerung dazu eingeladen, auf den Platz am Kreuz zu kommen, um dort mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen. Die angesprochenen Themen waren vielfältig. So berichtete Bürgermeisterkandidat Peter Neumeier von besorgten Müttern, die um einen Krippenplatz bangten. Eine Runde älterer Herren diskutierte Ideen zur Sanierung der Miesbergallee. Viele Besucher wünschten sich mehr Informationen aus dem Rathaus. Dauerbrenner war nach den Worten Neumeiers der Themenkomplex Bauen und Wohnen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht