MyMz
Anzeige

Hilfsaktion

Fußballprominenz im Stadion

Der FC Global United bestreitet ein Benefizspiel gegen eine Schwandorfer Stadtauswahl. Der Erlös geht an ein Umweltprojekt.
Von Rudolf Hirsch

Ex-Profi Oliver Unsöld (Hintergrund) leitete das Abschlusstraining der Schwandorfer Stadtauswahl. Foto: xih
Ex-Profi Oliver Unsöld (Hintergrund) leitete das Abschlusstraining der Schwandorfer Stadtauswahl. Foto: xih

Schwandorf.Lutz Pfannenstiel (45) stand bereits mit 17 Jahren im Tor des Landesligisten FC Bad Kötzting und erinnert sich noch gut an ein Gastspiel beim damaligen FC Linde Schwandorf. Der Torhüter lehnte seinerzeit ein Angebot der Amateure des FC Bayern München ab, weil er Profi werden wollte. Den Niederbayern (Geburtsort Zwiesel) zog es hinaus in die Welt. Bis zu seinem Karriereende 2010 war er weltweit bei 25 Vereinen unter Vertrag und gilt als einziger Profi, der auf allen Kontinenten der Erde im Tor stand.

Heute ist Lutz Pfannenstiel Chef-Scout des Bundesligisten TSG Hoffenheim, Fernseh-Kommentator und Vorstand des Umweltprojekts „Global United FC“. In dieser Eigenschaft kommt er am Samstag nach Schwandorf und bestreitet um 15.30 Uhr im Sepp-Simon-Stadion mit dem FC Global United ein Benefizspiel gegen eine Schwandorfer Stadtauswahl.

Armin Rank wird als Trainer der Stadtmannschaft fungieren. Foto: sho
Armin Rank wird als Trainer der Stadtmannschaft fungieren. Foto: sho

Den Kontakt hergestellt hat Bernhard Heinisch. Der gebürtige Amberger spielt in der zweiten Mannschaft des SC Ettmannsdorf und gehört zum Kader des FC Global United. Gemeinsam mit seinem Trainer Armin Rank und dem Generalsekretär der „Global United“, Rainer Hahn (Regen), bereitete Bernhard Heinisch das sportliche und gesellschaftliche Großereignis vor.

Häßler und Bobic kicken mit

Rainer Hahn hat 80 Spieler auf seinem Zettel stehen. Darunter Fußball-Legenden, Nationalspieler und Weltmeister. Ihr Kommen haben zugesagt: Thomas „Icke“ Häßler, Fredi Bobic, David Odonkor, die ehemaligen Bayern-Spieler Andreas Görlitz, Michael Wiesinger und Zvjezdan Misimovic, Martin Driller (FC Nürnberg), Ansgar Brinkmann (KFC Uerdingen) und Ned Zelic (Borussia Dortmund).

Das wird gefördert

  • Projekt:

    Seit der Gründung 2009 unterstützt der „FC Global United“ Umweltprogramme in aller Welt. Der Erlös des Benefizspiels im Sepp-Simon-Stadion bleibt aber in der Region. Generalsekretär Rainer Hahn hat das Projekt zum Schutz der Bienen ins Leben gerufen. Er ermuntert die Schulen und Bildungseinrichtungen in Ostbayern, Hochbeete anzulegen, Hecken zu pflanzen und Nahrungsquellen für die Bienen zu schaffen.

  • Motto:

    Dafür bekommen sie Geld vom Verein des Weltenbummlers Lutz Pfannenstiel. Der hat für sein Projekt das Motto gewählt: „We love football. We love our planet“.

Der Trainer der Stadtauswahl, Armin Rank, stellt folgende Mannschaft dagegen: Roger Anders (BLSV-Kreisvorsitzender), Thomas Fink (Stadtverbandsvorsitzender), Josef Damm (Ortssprecher aus Bubch), Jens Frank (Standortleiter Döpfer-Schulen), Andreas Wopperer (Fraktionsvorsitzender im Stadtrat), Ferdi Eraslan (Stadtrat), Matthias Kuhn (Stadtrat), Peter Walbrunn und Tino Kröninger (FC Schwandorf), Markus Fenk, Paul Drothler, Stefan Grabinger, Philipp Rettig und Bernd Heinisch (SC Ettmannsdorf), Deniz Trepte und Viktor Kuhn (FT Eintracht Schwandorf), Jürgen Meier (TuS Dachelhofen), Steffen Niemann, Patrick Glas (TSV Schwandorf), Alexander Pürzer und David Weszka (SC Kreith-Pittersberg), Andreas Schwab und Wolfgang Kummert (SV Haselbach), Herbert Rühl und Mario Koch (SC Weinberg).

Die Stadtauswahl traf sich zweimal zu einem gemeinsamen Training. Einmal mit dem Ex-Profi Timo Rost und am vergangenen Mittwoch mit Oliver Unsöld (ehemals SSV Ulm), der ebenfalls für den FC Global United kickt.

Eintritt kostet fünf Euro

Wer im Tourismusbüro, bei Intersport Meier, beim SC Ettmannsdorf oder an der Stadionkasse eine Eintrittskarte für fünf Euro kauft, erwirbt gleichzeitig einen Gutschein im Wert von 50 Euro für einen Hotelaufenthalt im niederbayerischen Bodenmais.

Die Veranstalter versprechen nicht nur einen sportlichen Leckerbissen, sondern auch ein gesellschaftliches Ereignis mit Kinderprogramm und „Stars zum Anfassen“, die nach dem Schlusspfiff Autogramme geben werden. Oberbürgermeister Andreas Feller und City-Manager Roland Kittel hoffen auf „ein buntes Familienfest“. Das Rahmenprogramm für die ganze Familie beginnt um 13.30 Uhr. Geboten werden Spielstationen, Info-Stände und eine Autoausstellung.

Horst Hohler, Armin Rank und Peter Würfel vom SC Ettmannsdorf werden später im Konrad-Max-Kunz-Saal für alle Beteiligten einen Bankett-Empfang geben. Zahlreiche Sponsoren auch aus der Region unterstützen das „Bienen-Projekt“; neben Krankenkassen, Banken und regionalen Unternehmen unter anderem auch die Kreuzbergschule Schwandorf.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht