mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 17. Juli 2018 27° 6

Erinnerung

Gedenken an die Opfer der Nazis

Das Pfreimder „Bündnis gegen Rechts“ hält eine Gedenkfeier unter dem Motto „Ein Licht gegen die Finsternis“ ab.

Das Pfreimder Bündnis gegen Rechts lädt zu einer Gedenkfeier unter dem Motto „Ein Licht gegen die Finsternis“ ein. Foto: Bündnis gegen Rechts
Das Pfreimder Bündnis gegen Rechts lädt zu einer Gedenkfeier unter dem Motto „Ein Licht gegen die Finsternis“ ein. Foto: Bündnis gegen Rechts

Pfreimd.Auch in diesem Jahr erinnert das Pfreimder „Bündnis gegen Rechts“ an den Holocaust-Gedenktag. Der ökumenische Gedenkgottesdienst, mit dem der Opfer des Nationalsozialismus gedacht wird, findet am Freitag, 26. Januar, um 19 Uhr in der evangelischen Pauluskirche in Pfreimd statt. Der Organisationskreis des Pfreimder Bündnisses gegen Rechts hat die Gedenkfeier in diesem Jahr unter das Motto „Ein Licht gegen die Finsternis“ gestellt. Auf eindrucksvolle Weise erinnern die Mitwirkenden dabei an die Stationen der neueren Geschichte, an denen die Menschen in einer Zeit der Dunkelheit lebten und durch eine Kultur des Wegsehens unvorstellbares Leid zugelassen haben. Diesen dunklen Tagen der Geschichte werden für alle sichtbar die hellen Momente gegenübergestellt, in denen dieses Leid zu Ende ging.

Am Gottesdienst sind neben der katholischen Stadtpfarrei und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde auch die Stadt Pfreimd, der DGB, Verdi, alle im Stadtrat vertretenen Parteien und Gruppierungen, der Arbeitskreis Asyl, die Landgraf-Ulrich-Schule und die Jugendfeuerwehr beteiligt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht