MyMz
Anzeige

Polizeibericht

Gefahrgutführerschein war gefälscht

Ein Lkw-Fahrer präsentierte der Verkehrspolizei bei einer Kontrolle an der A 6 bei Schmidgaden falsche Papiere.

Die Verkehrspolizei Amberg kontrolliert regelmäßig beim Rastplatz Stockerholz an der A 6. Foto: Patrick Seeger, dpa
Die Verkehrspolizei Amberg kontrolliert regelmäßig beim Rastplatz Stockerholz an der A 6. Foto: Patrick Seeger, dpa

Schmidgaden.Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Amberg richteten am 11. Januar auf der A 6 bei Schmidgaden eine Kontrollstelle ein und überprüften dort gegen 11.25 Uhr den Fahrer eines Sattelzuges mit türkischer Zulassung. Die transportierte Ladung bestand aus diversem Gefahrgut. Der 55-jährige Berufskraftfahrer mit Wohnsitz in der Türkei zeigte während der Kontrolle seine ADR-Bescheinigung vor. Die ADR-Schulungsbescheinigung (auch Gefahrgutführerschein genannt) ist eine Erlaubnis zum Befördern von Gefahrgut auf der Straße. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass diese Bescheinigung gefälscht war und der Mann nicht im Besitz einer gültigen Erlaubnis ist. Den 55-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren. Der Sattelzug musste vor Ort von einem Ersatzfahrer übernommen werden.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei bei einer Großkontrolle an der A 6 gravierende Mängel beim Umgang mit Gefahrgut festgestellt.

Weitere Polizeinachrichten aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht